verschwundene Burg Sonnenburg

 

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Tirol
Bezirk:Innsbruck-Land
OrtNatters
Lage:auf einem Berggipfel ca. 1.000 m südlich der Innsbrucker Stadtgrenze
Geographische Lage:47.246667°,   11.399722°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Höhenburg, an der SO-Seite des Burghügels befand sich eine Filterzisterne

Erhalten: nichts


Herkunft des Namens

Vom althochdeutschen „suona“ = Gericht, Urteil.


Kapelle

spätgotische Kapelle mit Netzgewölbe

Historie

1251 („Sunburgk“)
1251durch den Brixener Bischof Bruno von Kirchberg belagert
August 1319belagert
Mitte 15. Jh.zerstört
1960Abbruch des Burghügels für den Bau der Brennerautobahn


Quellen und Literatur

  Graf Trapp, Dr. Oswald (o.J.):  Das Wipptal. Tiroler Burgenbuch 3, Bozen


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern