alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisOberallgäu
Ort87541 Bad Hindelang-Liebenstein
Lage:ca. 430 m westlich der Kapelle Liebenstein, ca. 100 m unterhalb von Liebensteins Ortsteil Groß, weglos in landwirtschaftlichen Grünflächen
Koordinaten:47.502624°, 10.328923°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Markanter Burghügel, halbkreisförmig von Osten über Süden bis Südwesten von tiefem und breitem innerem Graben umgeben, diesem ist außen ein Wall und weiterer Graben vorgelagert. Auf dem ebenen Burghügel gibt es keine deutlichen Spuren einer früheren Bebauung mehr. Gedenkstein von 1937.

Die Kirche von Liebenstein (wohl ins frühe 11. Jahrhundert zurückreichend) und die Burg Liebenstein (vermutlich ähnlich alt) bildeten den frühesten alemannischen Siedlungskern im Ostrachtal im Bereich des heutigen Hindelangs, das jedoch vorher bereits durch Kelten besiedelt war.
Der Anfang der Familie von Hindelang ist unbekannt und liegt möglicherweise vor dem Jahr 1000.

Erhalten: Burgstall, Graben, Gedenkstein



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von HindelangErbauer
Herren von Heimenhofenab 1380

Historie

um 1150 (Ritter Oggoz von Hundilanc)

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Bürgle87541Bad Hindelang-ReckenbergOAverschwundene Burg0.65
Entschenburg 
Walten
87527Sonthofen-WaltenOAWallburg2.30
Burgschrofen87541Bad HindelangOAangebliche/vermutete
Wallburg
2.46
Berghofen87527Sonthofen-BerghofenOAverschwundene Burg2.54
Fluhenstein87527SonthofenOARuine2.65
Hindelang 
Fürstbischöfliches Schloss
87541Bad HindelangOASchloss3.23
Winkelberg 
Winkel
Winkelburg
87527Sonthofen-WinkelOAverschwundene Burg3.63
Sonthofen87527SonthofenOAverschwundenes Schloss3.91
Burgberg87545Burgberg im AllgäuOAverschwundene Burg4.19
Hinang 
Hugnang
87527Sonthofen-AltstädtenOAverschwundene Burg4.42
Burgberg87545Burgberg im AllgäuOARuine4.48
Schanze an der Jochstraße87541Bad Hindelang-OberjochOABefestigungsrest4.87
Bihlerdorf-Oberzollbrücke 
Gunzesried
87544Blaichach-GunzesriedOAverschwundene Burg5.84
Burgegg87538Fischen-Au-Burgegg.OAverschwundene Burg5.96
Bihlerdorf87544Blaichach-Gunzesried-BihlerdorfOAWallburg6.32
Schöllanger Burg87561Oberstdorf-SchöllangOABefestigungsrest6.62
Untermühlegg 
Mühlegg
Schlossbichl
87538Bolsterlang-UntermühleggOAverschwundene Burg6.75
Reichenbach87561Oberstdorf-ReichenbachOAverschwundene Burg6.98
Ettensberg 
Blaichach
87544Blaichach-EttensbergOARuine7.12
Obermühlegg 
Gundelsberg
Ober-Mühlegg
Schlossköpfle
Schlossbühl
87538BolsterlangOAverschwundene Burg7.30
Häuser87545Burgberg im Allgäu-HäuserOAverschwundene Burg7.46
Kierwang87538Bolsterlang-KierwangOAverschwundene Burg7.80
Rauhenzell87509Immenstadt im Allgäu-RauhenzellOASchloss8.90
Rauhlaubenberg 
Laubenberg
Rauhen-Laubenberg
87509Immenstadt im Allgäu-RauhenzellOARuine9.12
Kranzegg 
Burghalden?
87549Rettenberg-KranzeggOAverschwundene Burg9.33
Burgschrofen 
Obermaiselstein
87538ObermaiselsteinOAverschwundene Burg9.38

Quellen und Literatur

  • Bosl,  Dr. Karl (Hrsg.): Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7,  Stuttgart 1981