Biebrich

Schloss Biebrich


© batusura.de

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Darmstadt
StadtWiesbaden
Ort65203 Wiesbaden-Biebrich
Adresse:Rheingaustraße 140
Lage:am Rheinufer
Geographische Lage:50.037383°,   8.234118°

Beschreibung

Hufeisenförmige barocke Anlage mit dreigeschossiger Schauseite zum Rhein und zweigeschossiger Hofseite, Kuppelsaal mit barockem Deckenfresko Räume mit erhaltenen Stuckdecken im Westflügel

Vorgänger des Schlosses war ein königliches Landgut, das Kaiser Otto III. 992 dem Kloster Sels im Elsass schenkte.

Parkanlage

Der Park hinter dem Schloss wurde ab 1804 durch Friedrich Ludwigs von Sckell zum Landschaftsgarten umgestaltet.


Historische Ansichten


Bild 2: Schloss Biebrich um 1832 auf einem Stich nach Tombleson



Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Fürst Georg August Samuel von Nassau-Idsteinals Erbauer
Fürsten von Nassau–Usingen
Land Hessen1968

Historie

1700–1702 durch Julius Ludwig Rothweil errichtet
1707–1721Bau des Rheinflügels mit Rotunde Johann Maximilian von Welsch
1734–1737Bau des Ostflügels Friedrich Joachim Stengel
1740–1744Bau des Westflügels Friedrich Joachim Stengel Ausbau zur Residenz des Fürsten Karl von Nassau-Usingen
1817/31klassizistische Neuausstattung (F.L. Schrumpf)
1840Verlegung der Residenz in das Wiesbadener Stadtschloss
1945Ostflügel ausgebrannt und 1951 abgebrochen
1964–1968instandgesetzt
1981–83historisierender Wiederaufbau des Ostflügels


Ansichten


Bild 1: © batusura.de  

Quellen und Literatur

  Dursthoff, Lutz (Redaktion) [1987]:  Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main 1987
  Griesbach-Maisant, Dieter [2000]:  Schloss und Park Biebrich am Rhein. Große Baudenkmäler 574, 1. Aufl., München 2000
  Krupp, Ingrid [1987]:  Burgen und Schlösser in Nassau, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1987


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern