Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Sieg-Kreis
Ort53604 Bad Honnef
Adresse:Hauptstraße 6
Lage:im Gelände des Kurparks
Koordinaten:50.650985°, 7.218114°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

In der Mitte des 13. Jh. lag zwischen den Ortschaften Rhöndorf und Honnef das Dorf Reitersdorf. Die Siedlung wurde durch eine Motte geschützt, deren Standort in der Nähe der heute sichtbaren Burgreste lag. Die Ruinen umfassen einen ca. 22 x 22 großen Mauerbering mit vier Ecktürmen. In der Mitte befand sich ein quadratischer Turm (9 x 9 m, Mauerstärke 1,8 m), der später durch einen Rechteckbau ersetzt wurde. Die Burg war von mindestens einem Wassergraben umgeben. Ob dieser jemals fertiggestellt wurde, ist unsicher.


Erhalten: Fundamente

Maße

Bering ca. 22 x 22 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Jülichum 1300
Stadt Bad Honnef1976

Historie

nach 1271erbaut
1288 ("castrum reytersdorp")
1300/02der Kölner Erzbischof Wikbolt sieht die Burg als unrechtmäßig an und fordert ihre Zerstörung
1317durch den Kölner Erzbischof zerstört
17. Jh.von der Burg sind noch umfangreiche Mauerreste erhalten, Nutzung für Kellerräume und Stallungen
1870Untersuchung der Ruine durch H. Schaafhausen, Bau einer herrschaftlichen Villa für den General von Seydlitz an der Stelle der Vorburg
nach 1970Erwerb der Villa und des Geländes durch die Stadt Bad Honnef, Abbruch der Villa, Umgestaltung des Geländes zu einem öffentlichen Park
1980/81Ausgrabungen durch M. Rech, Konservierung der Mauerreste

Quellen und Literatur

  • Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe,  Frankfurt am Main 1987
  • Firmenich,  Heinz: Stadt Bad Honnef. Rheinische Kunststätten 12, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1987
  • Zado,  Reinhard: Burgen, Schlösser, Adelssitze - In der Landschaft an Rhein, Agger und Sieg 2011