Herrenhaus Zadel

Herrenhaus in Diera-Zehren-Zadel

Herrenhaus Zadel Thomas Eichler


Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Dresden
Landkreis:Meißen
Ort:01665 Diera-Zehren-Zadel
Adresse:Dorfanger 19
Geographische Lage:51.197567°,   13.427974°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Weingut mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, zweigeschossiges Herrenhaus auf L-formigem Grundriss mit Mittelrisalit mit Dreiecksgiebel und Krüppelwalmdach


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Prinz zur Lippe

Historie
13.Jh. (Wirtschaftshof des Klosters Altzella)
17. Jh.Errichtung von Neubauten
18/19.Jh. Errichtung der heutigen Gebäude

Ansichten
 Thomas Eichler Thomas Eichler
 Thomas Eichler Thomas Eichler
 Thomas Eichler

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Herrenhaus DieraDiera-ZehrenHerrenhaus1.33
Schloss SchieritzDiera-Zehren-SchieritzSchloss2.42
Herrenhaus RottewitzMeißen-RottewitzHerrenhaus2.93
Kloster Heilig KreuzMeißenKloster3.31
Wallburg GöhrischDiera-Zehren-Niederlommatzsch-GöhrischWallburg3.46
Wasserburg NiederjahnaKäbschütztal-Löthain-NiederjahnaWasserburg3.56
Herrenhaus NiederjahnaKäbschütztal-Löthain-NiederjahnaHerrenhaus3.69
Schloss ProschwitzMeißen-ProschwitzSchloss3.88
Herrenhaus IckowitzLommatzsch-IckowitzHerrenhaus3.91
Wallburg GoldkuppeNünchritz-Diesbar-SeußlitzWallburg4.28
Herrenhaus OberjahnaKäbschütztal-OberjahnaHerrenhaus4.34
Schloss AlbrechtsburgMeißenSchloss4.59
Burg MeißenMeißenBurg4.59
Adelssitz Burglehen (Meißen)MeißenAdelssitz4.63
Schloss MeißenMeißenSchloss4.68
Domherrenhaus (Meißen)MeißenDomherrenhaus4.70
Orangerie (Seußlitz)Nünchritz-Diesbar-SeußlitzOrangerie4.82
Herrenhaus SchlettaKäbschütztal-SchlettaHerrenhaus4.82
Schloss SeußlitzNünchritz-Diesbar-SeußlitzSchloss4.89

Quellen und Literatur
Archiv «Alle Burgen»

1 Comment

  1. Image
    Manfred Winkler2023-04-23 17:13:09

    in Zadel bin ich geboren 1939 im Juni konfirmiert in der Andreaskirche.Habe alls 13jähriger alle Glocken geläutet und kannte alle Gebäude da wir richtige Lausbuben waren.Die Kirche war uns Läutejungen ans Herz gewachsen.Wie viele Stunden saßen wir in der Turmaussicht und betrachteten die gesamte Gegend.1945 wurden wir beschossen und diese Ecke am Turmeingeng wurde getroffen und nach der Wende ausgebessert.Bin dann mit 17 Jahren nach meiner Steinmetzlehre 1957 nach Westdeutschland alleine in die Fremde. Es war meine schönste Zeit in Zadel.Mein Dank an den alten Pastor Schütoff.der kannte meine Ziele schon als 12 jähriger. Manfred Winkler



Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt