alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisEichstätt
Ort85125 Kinding-Enkering
Lage:ca. 725 m nö Kirche Enkering auf einem Bergsporn
Koordinaten:48.994143°, 11.368682°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

Ausgedehnte Hochfläche (150 x 300 m) mit Steilhängen nach Westen, Norden und Osten mit weitem Blick über das 100 m tiefer liegende Altmühltal und Nebentäler. Befestigte Höhensiedlung der Urnenfelderzeit (13.-9. Jh. v. Chr.) mit doppeltem Abschnittswall und Graben nach Süden 150 m quer über den Bergrücken, Toranlage mit innerem und äußerem Tor nach Süden, Absicherung der Steilhangkanten durch schwächere Befestigung. Zustand: Wälle und Gräben sowie Zufahrt noch gut erkennbar. Moderner Funkmast sowie Kreuz innerhalb des Siedlungsareals (Text: Andreas Umbreit).

Erhalten: Wall- und Grabenreste


Reliefansicht im BayernAtlas



Maße

Anlage ca. 150 x 300 m

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Enkering 
Sankt Otmar
85125Kinding-EnkeringEICHKirchhofbefestigung0.42
Rumburg85125Kinding-EnkeringEICHRuine0.84
Kinding 
Mariä Geburt
85125KindingEICHKirchhofbefestigung1.27
Eibwang85125Kinding-EibwangEICHAdelssitz2.53
Liebeneck91171Greding-MettendorfROTHBurgrest3.30
Hubertusfelsen85125Kinding-UnteremmendorfEICHverschwundene Burg3.89
Rundeck 
Stossenberg
Stossenburg
Erlingshofen
85125Kinding-ErlingshofenEICHRuine4.34
Kirchberg85125Kinding-ErlingshofenEICHWallburg4.63
Wieseck 
Alte Festung
Alte Veste
85125Kinding-ErlingshofenEICHverschwundene Burg4.65
Erlingshofen 
Mariä Heimsuchung
85125Kinding-ErlingshofenEICHKirchhofbefestigung4.79
Pfahldorf (Limes) 
Limes bei Wp 14-71
85110Kipfenberg-PfahldorfEICHBefestigungsrest4.87
Torfelsen 
Felsentor
85125Kinding-UnteremmendorfEICHverschwundene Burg4.89
Kipfenberg 
Limes-Wachtturm 14/78
85110KipfenbergEICHRömerturm4.90
Greding91171GredingROTHWallburg4.93
Saufelsen85125Kinding-UnteremmendorfEICHverschwundene Burg5.03
Kipfenberg85110KipfenbergEICHBefestigungsrest5.33
Böhming 
Römerkastell
85110Kipfenberg-BöhmingEICHBefestigungsrest5.38
Kipfenberg85110KipfenbergEICHBurg5.47
Hirnstetten (Limes) 
Limes bei Wp 14-70
85110Kipfenberg-HirnstettenEICHBefestigungsrest5.49
Michelsberg 
Kipfenberg
Sankt Michaelsberg
85110KipfenbergEICHWallburg5.57
Pfraundorf 
Peter und Paul
85125Kinding-PfraundorfEICHteilweise erhaltene Kirchhofbefestigung5.68
Greding91171GredingROTHStadtbefestigung5.87
Greding 
Fürstbischöfliches Schloss
91171GredingROTHSchloss5.89
Greding 
Jägerhaus
91171GredingROTHJägerhaus5.91
Greding 
Wallpavillon
91171GredingROTHPavillon5.97
Greding 
Sankt Martin
91171GredingROTHangebliche/vermutete
Wehrkirche/Friedhofs-
/Kirchhofbefestigung
6.06
Bleimerschloss 
Kraftsbuch
91171Greding-KraftsbuchROTHBurgrest6.42
Irfersdorf 
Sankt Margareta
92339Beilngries-IrfersdorfEICHKirchhofbefestigung6.74
Brunneck 
Bruneck
85135Titting-AltdorfEICHRuine6.95
Grafenberg 
Sankt Bartholomäus
91171Greding-GrafenbergROTHKirchhofbefestigung7.25
Arnsberg 
Arensberg
85110Kipfenberg-ArnsbergEICHteilweise erhaltene Burg7.47
Pfalzpaint85137Walting-PfalzpaintEICHBurgrest7.50
Arnsberg85110Kipfenberg-ArnsbergEICHBefestigungsrest7.52
Gungolding 
Mariä Himmelfahrt
85137Walting-GungoldingEICHverschwundene Kirchhofbefestigung7.56
Emsing 
Sankt Martin
85135Titting-EmsingEICHKirchhofbefestigung7.77
Hirschberg92339Beilngries-HirschbergEICHSchloss8.03
Rauenwörth 
Rauhenwört
85137WaltingEICHverschwundene Wasserburg8.09
Rieshofen85137Walting-RieshofenEICHangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
8.14
Rieshofen85137Walting-RieshofenEICHRuine8.22
Nonnenstein 
Neuenstein
85137Walting-GungoldingEICHverschwundene Burg8.28
Beilngries92339BeilngriesEICHStadtbefestigung8.37
Biberbach 
Sankt Michael
92339Beilngries-BiberbachEICHKirchhofbefestigung9.38
Brand 
Attenzell
85110Kipfenberg-SchambachEICHWallburg9.42
Röckenhofen 
Sankt Ägidius
91171Greding-RöckenhofenROTHKirchhofbefestigung9.50

Quellen und Literatur

  • Burger-Segl,  Ingrid: Archäologische Wanderungen Band 2: mittleres Altmühltal,  Treuchtlingen 1993