Würzburg

Residenz

Schloss Würzburg


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
StadtWürzburg
Ort97070 Würzburg
Adresse:Residenzplatz 2
Geographische Lage:49.792787°,   9.938914°

Beschreibung

Barocke Anlage, Deckenfresko von Giovanni Battista Tiepolo im Kaisersaal und im Treppenhaus

1981 wurde die Residenz von der Unesco als Weltkulturerbe eingestuft.

Parkanlage

Der Hofgarten wurde 1755-1759 unter Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim angelegt. Ab 1792 wurde eine englische Partie unter seinem Nachfolger Franz Ludwig von Erthal angelegt.


Kapelle


Oktobersonne, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia CommonsPatrozinium:Allerheiligste Dreifaltigkeit
Hofkirche von 1732–1743 im sw Ecktrakt der Residenz, geplant von Balthasar Neumann, Ausstattung von Lucas von Hildebrandt, 2009–2012 saniert


Maße

Anlage ca. 168 x 90 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Johann Philipp Franz von Schönbornals Erbauer
Fürstbischöfe von Würzburg
Königreich Bayern1814
Freistaat Bayern

Historie

22. Mai 1720–1744 im Rohbau durch Balthasar Neumann errichtet
1729Fertigstellung des vorderen Nordflügels
ab 1730Errichtung des Südflügels
1732/33Errichtung der Ehrenhoffront
1737Konstruktion der Haupttreppe
1740Fertigstellung der Gartenfront
ab 1740Ausstattung der Kaiserzimmer
1744Stuckierung des Weißen Saals durch Antonio Bossi, Einweihung der im Rohbau befindlichen Residenz
1751–1753Erstellung der Deckenfresken im Kaisersaal und im Treppenhaus durch Giovanni Battista Tiepolo
1755–1779Fertigstellung der Innenausstattung
1921Öffnung der Residenz für die Öffentlichkeit
16. März 1945im Zweiten Weltkrieg ausgebrannt
1945–1987Wiederaufbau
1981zum Weltkulturerbe erklärt
2004–2006Sanierung der Fresken


Quellen und Literatur

  Bachmann, Erich / von Roda,  Burkard, Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen (Hrsg.) [1988]:  Residenz Würzburg, 11. Aufl., München 1988
  Miller, Albrecht [1990]:  Die Residenz in Würzburg, Königstein/Taunus 1990
  von Freeden, Max H. [1957]:  Residenz Würzburg, 4. Aufl., München 1957


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern