Burg Linn

Burg in Krefeld-Linn

Burg Linn


Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
Stadt:Krefeld
Ort:47809 Krefeld-Linn
Adresse:Rheinbabenstraße 85
Lage:auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel in der Niederung eines alten Rheinarmes
Geographische Lage:51.332961°,   6.634715°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Doppelanlage mit Vor- und polygonaler Hauptburg, rechteckiger Torturm, sechs Rundtürme in den Ecken des Burgsechsecks, drei von ehemals sechs zweigeschossigen Flügeln erhalten

Im Burghof wurden die Grundmauern eines romanischen Wohnturmes freigelegt.

Park

8 ha großer Landschaftspark um 1830 von Maximilian Friedrich Weyhe entworfen, 2003 umfassend instandgesetzt


Kapelle


 Chris06, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons



Bergfried

Höhe:24,00 m
(max.) Mauerstärke:2,00 m

Historische Ansichten
Ansicht um 1810, Gemälde eines unbekannten Malers

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Linn (Stammsitz)als Erbauer
Philipp von Heinsbergum 1188
Grafen von Kleve
Köln1388
Isaac de Greiff 1806 Kauf
Familie de Greiff
Gustav Schelleckesbis 1924
Stadt Krefeld1924 Kauf für 506.000 Mark mit dem Jagdschloss Linn

Historie
12.Jh. für die Herren von Linn (Stammsitz) errichtet
1186 (Gerlachus de Linne)
13.–15. Jh.festungsähnlicher Ausbau
1702im Spanischen Erbfolgekrieg durch preußische Truppen in Brand geschossen, die Burg wird nicht wiederaufgebaut
bis 1794Nutzung des Bergfrieds als Gefängnis
8. Mai 1930Eröffnung des Burgmuseums
ab 1950Instandsetzungsarbeiten, Errichtung der Flachdächer zum Schutz der Ruine
1992–1994Mauerwerkssanierung und Ersetzung der Flachdächer durch Steildächer

Ansichten

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Jagdschloss LinnKrefeld-LinnJagdschloss0.07
Kirche LinnKrefeld-LinnKirche0.29
Adelssitz LinnKrefeld-LinnAdelssitz0.37
Adelssitz LinnKrefeld-LinnAdelssitz0.43
Stadtbefestigung LinnKrefeld-LinnStadtbefestigung0.84
Schloss GreiffenhorstKrefeld-LinnSchloss1.27
Schloss SollbrüggenKrefeld-BockumSchloss1.90
Schloss GrotenburgKrefeld-BockumSchloss1.90
Schloss UerdingenKrefeld-UerdingenSchloss2.44
Schloss RathKrefeld-Traar-ElfrathSchloss2.44
Stadtbefestigung UerdingenKrefeld-UerdingenStadtbefestigung2.50
Wasserschloss LatumMeerbusch-Lank-LatumWasserschloss3.32
Herrenhaus GripswaldMeerbusch-OssumHerrenhaus3.38
Schloss PeschMeerbusch-Ossum-BösinghovenSchloss4.13
Schloss NeuenhofenKrefeld-BockumSchloss4.20
Burg KrakauKrefeld-CracauBurg4.27
Wasserburg HülsKrefeld-HülsWasserburg4.36
Adelssitz LeyentalKrefeldAdelssitz4.39
Rittergut HammMeerbusch-StrümpRittergut4.83
Gutshaus GrindDuisburg-MündelheimGutshaus4.89

Quellen und Literatur
  Steeger, Albert, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) [1988]:  Burg Linn in Krefeld. Rheinische Kunststätten 70, 13. Aufl., Neuss 1988


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt