Monbijou

verschwundenes Schloss Monbijou


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Berlin
Bezirk:Berlin
BezirkMitte
Ort10178 Berlin
Adresse:Monbijoustraße
Lage:am nördlichen Ufer der Spree gegenüber dem Bodemuseum, im Bereich des Monbijouparks
Geographische Lage:52.522488°,   13.395766°

Beschreibung

Langgestreckter, eingeschossiger Bau


Parkanlage

3 ha große Parkanlage (Monbijoupark), ursprüngliche Parkanlage von Eosander?


Historische Ansichten


Gemälde von 1740


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Graf von Wartenbergals Erbauer
Königin Sophie Dorothea

Historie

1649 als Mustergut für Louise Henriette von Oranien errichtet
1710erwähnt
1703–1706Errichtung eines spätbarocken Lusthauses (Hofbaumeister Eosander)
ab 1712Sommerresidenz von Sophie Dorothea, der Mutter Friedrichs des Großen
1740–42Modernisierung und Erweiterung des Schloseses für Friedrich II. (Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff )
1754Durchführung von Aus-/Umbauten
ab 1786Nutzung durch Königin Frederike Luise, Gattin von Friedrich Wilhelm II.
1877Aufgabe als Residenz, Einrichtung eines Hohenzollern-Museums
November 1943im Zweiten Weltkrieg nach einem Bombenangriff ausgebrannt
1959Abbruch der Ruinen auf Veranlassung des Ost-Berliner Magistrats


Quellen und Literatur

  Engel, Hans-Ulrich [1959]:  Schlösser und Herrensitze in Brandenburg und Berlin, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1959
  Kemper, Thomas [2005]:  Schloss Monbijou - Von der königlichen Residenz zum Hohenzollern-Museum, 1. Aufl., Berlin 2005
  Sobotka, Bruno J. (Hrsg.) [1992]:  Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Brandenburg und Berlin, 1. Aufl., Stuttgart 1992


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern