Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisGotha
Ort99867 Gotha
Adresse:Schloss Friedenstein
Lage:südlich des Stadtzentrums auf einem Hügel
Koordinaten:50.945869°, 10.704491°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Massiver, dreiflügeliger Barockbau mit je einem breiten Eckturm und Corps de Logis im Norden, Pagen- und Wachthaus rechts und links vom Hauptgebäude, großer rechteckiger Innenhof mit Arkadengängen

Das Schloss Friedenstein ist die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands. Die historischen Innenräume aus der Zeit des Barock, Klassizismus und Historismus sind noch vollständig erhalten. Im Westturm befindet sich das Ekhof-Theater von 1680, mit der voll funktionstüchtigen Bühnenmaschinerie eines der ältesten Theater der Welt.

Park/GartenSchlosspark nach 1772 als englischer Landschaftsgarten angelegt. Tannengarten Mitte 19.Jh. Rosengarten aus dem 20.Jh. Parkteich, Merkurtempel.
Herkunft des NamensDas Schloss erhielt 1648 den Namen „Friedenstein".


Kapelle


Die Schlosskirche wurde 1646 geweiht und zwischen 1695 und 1697 im barocken Stil umgebaut. In ihr stehen die Prunksärge der gothaischen Herzöge.


Beziehung zu anderen Objekten

Nachfolger von Burg Grimmenstein

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herzöge von Sachsen-Gotha und Altenburgals Erbauer
Herzöge von Sachsen–Coburg und Gotha1826–1918
Stiftung Thüringer Schlösser und Gärtenseit 2004

Historie

1643-1656 durch die Magdeburger Festungsbauer Andreas Rudolphi und Caspar Vogel errichtet
1655–1687Befestigung des Schlosses
1677Brand des Ostpavillons
1680/81–1687Umbau des Hauptgeschossiges im Nordflügel
1684–1687Wiederaufbau des Ostpavillons
1687Einbau der Fürstengruft
1712Einrichtung des Münzkabinetts
1772–1780Abbruch der Verteidigungswerke
1778Bau der doppelläufigen Auffahrt an der Stadtseite
1778–1779Bau der stadtseitigen Wachhäuser
1793Abbruch des Südflügels
1847Bau des Marstalls in der Parkallee
1860Wiederherstellung des westlichen Flügels nach einem Brand
1896Bau eines Altans im Hof
1965Beginn von Restaurierungsarbeiten
Januar2019 geplanter Beginn der Generalsanierung
2032geplanter Abschluss der Generalsanierung

Quellen und Literatur

  • Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd: Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 3,  Quedlinburg 2020
  • Krumbholz, Hans: Burgen, Schlösser, Parks und Gärten,  Berlin/Leipzig 1984
  • Roswitha Jacobsen, Hendrik Bärnighausen (Hrsg.): Residenzschlösser in Thüringen,  Bucha bei Jena 1998

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
GrimmensteinGothaverschwundene Burg0.05
Teeschlösschen (Gotha) 
Teeschlösschen
GothaAdelssitz0.26
Gotha 
Orangerie
GothaOrangerie0.36
Winterpalais (Gotha) 
Winterpalais
GothaPalais0.40
FriedrichsthalGothaSchloss0.48
Prinzenpalais (Gotha) 
Prinzenpalais
GothaPalais0.55
GothaGothaStadtbefestigung1.03
Mönchshof 
Reinhardsburg?
Gotha-SieblebenHerrenhaus2.53
BoilstädtGotha-BoilstädtGutshaus3.25
Uelleben 
Troch'sches Rittergut
Gotha-UellebenGutshaus3.60
RemstädtRemstädtGutshaus3.76
Schwedenschanze 
Krahnberg
GothaBefestigungsrest4.34
Kindleben 
Gerichtshügel
Gotha-Kindlebenangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
4.68
Emleben 
Edelhof
Emlebenverschwundenes Gutshaus5.93
GüntherslebenGünthersleben-Wechmarverschwundenes Schloss6.14
Schwabhausen 
Altes Schloss
SchwabhausenBurgrest6.60
LeinaLeinatal-Leinaverschwundene Burg6.98
SeebergenDrei Gleichen-SeebergenKirchhofbefestigung7.16
WesthausenWesthausenverschwundene Burg7.57
WechmarGünthersleben-Wechmarverschwundene Burg7.84
WechmarGünthersleben-WechmarHerrenhaus7.86
Wechmar 
Studnitzhaus
Günthersleben-WechmarPalais7.89
MolschlebenMolschlebenKirchhofbefestigung8.53
FröttstädtFröttstädtGutshaus9.34
Sonneborn 
Schieferschloss
Sonnebornverschwundenes Schloss9.58
Sonneborn 
Gelbes Schloss
SonnebornSchloss9.60
BallstädtBallstädtverschwundenes Gutshaus9.99

Eintrag kommentieren