verschwundene Burg Womburg


Copyright © Dieter Thurm, Kleinostheim

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisAschaffenburg
Ort63829 Krombach
Lage:an einem Berghang zwischen Schimborn und Mensengesäß
Geographische Lage:50.06059°,   9.1823°

Beschreibung

Höhenburg


Herkunft des Namens

Die Bezeichnung „Womburg“ wurde erstmals 1787 verwendet.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Grafen von Rieneckals Erbauer

Historie

um 1300 für die Grafen von Rieneck errichtet
1443 („Waneburg“ in einer Urkunde aus den Thiel’schen Regesten)
um 1220zerstört und abgebrochen


Ansichten



Copyright alle Bilder © Dieter Thurm, Kleinostheim


Quellen und Literatur

  Habel, Heinrich / Himen (Bearb.),  Helga, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.) [1985]:  Denkmäler in Bayern - Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band VI. Unterfranken, 1. Aufl., München 1985


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Hauenstein 
Schlossberg
KrombachBurgrest"1.58
MömbrisMömbrisverschwundene2.11
Klosterberg 
Waldenberg
Rottenberg
Hösbach-Rottenbergverschwundene3.92
Hüttelngesäß 
Hittengeze
Freigericht-NeusesWasserburgruine"4.38
Steinheim 
Groß-Steinheim
Hanau-SteinheimSchloss"4.46
Gräfenberg 
Rottenberg
Hösbach-Rottenbergverschwundene4.66
Gräfenberg 
Landesehre?
SailaufBurgruine"4.68