Saarbrücken

Schloss Saarbrücken


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Saarland
StadtverbandSaarbrücken
Ort66111 Saarbrücken
Adresse:Schlossplatz
Lage:auf einem Felsen über der Saar
Geographische Lage:49.230101°,   6.992443°

Beschreibung

Ursprünglich mittelalterliche Burganlage und Renaiissanceschloss, dreiflügeliger barocker Bau mit Mittelrisalit, Fundamente des Roten Turms, SO-Bastion, SW-Bastion, Zisterne, Kasematten


Parkanlage

Parkanlage von 1761-64, dehnte sich ursprünglich bis zur heutigen Zähringerstraße aus, in den 1960er Jahren zur Saar hin beschnitten, als Platz für die Saarautobahn benötigt wurde, in den letzten Jahren Erweiterung in Richtung Landtag


Herkunft des Namens

„Sara Brocca“ von althochdeutsch „brocc(h)o“ = abgebrochenes, der Brocken an der Saar


Turm

Bergfried

Form:rechteckig
Grundfläche:14,00 x 12,00 m

Drehort

 In Wahrheit: Mord am Engelsgraben, Deutschland (2016), Fernsehfilm


Maße

Höhe des Mittelpavillons ca. 23,80 m
Durchmesser des "Roten Turms" ca. 12 m

Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Bistum Metz
Grafen von Saarbrücken
Grafen von Nassau–Saarbrücken
Stadtverband Saarbrücken

Historie

10.Jh.erbaut
999erwähnt
1168zerstört
1531Durchführung von Aus-/Umbauten
1563–1569Errichtung der Bastion und der Kasematten durch Graf Johann IV.
1602–1617Bau des Renaissanceschlosses auf den Resten der Burg
1677im Holländischen Krieg durch französische Truppen zerstört
1696Wiederaufbau
1739–1748Neubau einer barocken Schlossanlage Friedrich Joachim Stengel
1793im Ersten Koalitionskrieg im Rahmen der Französischen Revolution ausgebrannt
um 1810Ausbau des linken Schlossflügels (Johann Adam Knipper der Ältere, Johann Adam Knipper der Jüngere)
1872Wiederherstellung des stark reduzierten Mittelbaus in spätklassizistischen Formen (Hugo Dihm)
ab 1908Nutzung des Schloses für Verwaltungszwecke
1969Sperrung des Südflügels wegen Einsturzgefahr
1983Ergrabung des Roten Turms
1985–1989Sanierung des Schlosses und Neubau des Mittelbaus (Gottfried Böhm)
1988Neugestaltung des Schlossplatzes, Ergrabung des ehemaligen Bergfrieds
ab 2005Beginn von Ausgrabungsarbeiten auf dem Schlossplatz, Freilegung und Erschließung der SW-Bastion und der Kasematten
30. Januar2007 Eröffnung der Saarbrücker Kasematten


Ansichten




Quellen und Literatur

  Conrad, Joachim / Flesch,  Stefan (Hrsg.) [1988]:  Burgen und Schlösser an der Saar, 1. Aufl., (o.O.) 1988
  Kolling, Alfons, Kreisverwaltung Saarbrücken (Hrsg.) [1966]:  Verschwundene Burgen und Schlösser des Saarbrücker Schlossberges, in: Grenze als Schicksal (150 Jahre Landkreis Saarbrücken), 1. Aufl., (o.O.) 1966
  Purbs-Hensel, Barbara [1975]:  Verschwundene Renaissance-Schlösser in Nassau-Saarbrücken, 1. Aufl., Saarbrücken 1975
  Schneider, Reinhard [1996]:  Das Saarbrücker Schloss, in: Zeitschrift „Rheinische Heimatpflege” 33.Jahrgang 2/96, S. 3ff, 1. Aufl., Pulheim 1996


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Erbprinzenpalais (Saarbrücken)SaarbrückenPalais"0.13
Palais Bode (Saarbrücken)SaarbrückenPalais"0.21
SaarbrückenSaarbrückenStadtbefestigung"0.26
Sankt JohannSaarbrücken-Sankt JohannStadtbefestigung"0.32
SaarbrückenSaarbrückenPalais"0.44
Saarbrücken 
Haus Wenzel
SaarbrückenPalais"0.47
Saarbrücken 
Palais Röder
Haus der reformierten Gemeinde
SaarbrückenPalais"0.48
Palais Doeben (Saarbrücken)SaarbrückenPalais"0.49
Palais Freital (Saarbrücken)SaarbrückenPalais"0.50
SaarbrückenSaarbrückenPalais"0.52
Palais Lüder (Saarbrücken)SaarbrückenPalais"0.55
Deutschherrenhaus (Saarbrücken) 
Sankt Elisabeth
SaarbrückenSchlossrest"1.49
LudwigsbergSaarbrückenverschwundenes1.79
KaninchenbergSaarbrückenverschwundenes2.37
SaarbrückenSaarbrückenRömerkastell"2.41
SonnenbergSaarbrückenWallburg"2.73
HalbergSaarbrückenSchloss"2.91
MonplaisirSaarbrückenverschwundenes3.03
Aschbachkirche 
Stiftsforsthaus
Saarbrücken-GersweilerJagdhaus"4.79