Martinsburg

Lahnstein

Burg Martinsburg


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Rhein-Lahn-Kreis
Ort56112 Lahnstein-Oberlahnstein
Adresse:Schlossstraße 1
Lage:in der SW-Ecke der Altstadt am Rheinufer
Geographische Lage:50.29769°,   7.605586°

Beschreibung

Drei Flügelbauten um einen viereckigen Hof, sechseckiger Wohnturm, rechteckiger Wohnturm mit zwei Ecktürmen

Die mächtige, im Kern wohlerhaltene Anlage wurde nie im Rahmen kriegerischer Handlungen zerstört. Bis Anfang 19.Jh. wurde sie ständig als Wohn- und Verwaltungssitz genutzt und vielfach umgebaut und erweitert. Älteste erhaltene Teile der Burg sind der quadratische Bergfried und der obere Torbau, der vermutlich im Obergeschoss eine Kapelle besaß. Gotische Bauteile enthalten die übrigen Gebäude der Kernburg. Durch die festungsmäßige Verstärkung der Anlage entstanden vier runde Geschütztürme sowie der ca. 10 tiefe Ringgraben. Die Gebäude der Vorburg, hauptsächlich aus dem 16./17.Jh. blieben zum Teil nur als Ruine erhalten. Die Burg war der westliche Punkt der Stadtbefestigung von Oberlahnstein und ursprünglich von Wassergräben umgeben.

Parkanlage

frei zugängliche Parkanlage


Historische Funktion

Ehemalige Zollburg gegen das gegenüberliegende Stolzenfels.


Kapelle

Die Kapelle befand sich im Erdgeschoss des zweigeschossigen Saalbaus.


Turm

Bergfried

Form:sechseckig
Höhe:28,00 m
Anzahl Geschosse:5

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Erzbistum Mainzbis 1803

Historie

um 1244erbaut
1292und 1309/10 mit königlicher Erlaubnis wird der Zoll von Boppard nach Lahnstein verlegt
1310–1315Errichtung des Wohnturms an der NW-Ecke der Anlage
1332Einbeziehung der Anlage in die Stadtmauer
1390–1419Ausbau der Burg als Kastell und Bau des sw Hauptturms
um 1500weiterer Ausbau der Burg unter Erzbischof Berthold Graf von Henneberg
1719–1721Bau des barocken dreigeschossigen Schlossflügels an der Westseite durch Erzbischof Friedrich Josef von Erthal
1789/90Neuausstattung einiger Räume im Barockbau mit frühklassizistischen Wandmalereien, Stuckdecken und Parkettböden
19. Jh.Abbruch von Bauten im Vorburggelände für den Bau der Eisenbahn, Verfüllung der Wassergräben
1976–1981restauriert


Ansichten




Quellen und Literatur



Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
OberlahnsteinLahnstein-OberlahnsteinStadtbefestigung"0.34
StolzenfelsKoblenz-StolzenfelsSchloss"1.11
LahneckLahnstein-OberlahnsteinBurg"1.12
Dommelsberg 
Dommelberg
KoblenzWallburg"1.89
RhensRhensStadtbefestigung"2.11
Horchheim 
Adelshaus von Eyss
Eyßsches Haus
Koblenz-HorchheimAdelssitz"3.23
Horchheim 
Ehemaliger Präsenzhof des Stiftes Sankt Florin
Koblenz-HorchheimAdelssitz"3.28
BraubachBraubachStadtbefestigung"3.85
MarksburgBraubachBurg"4.21
PhilippsburgBraubachteilweise4.29
Alte Burg (Braubach)BraubachBurgrest"4.61