Schloss Rauenberg


Public Domain

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Unterer Neckar
Rhein-Neckar-Kreis
Ort69231 Rauenberg
Geographische Lage:49.265904°,   8.706637°

Beschreibung

Einfache, zweigeschossige weitläufige Hufeisenanlage


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Fürstbischof Damian von Schönbornals Erbauer
Bischöfe von Speyer

Historie

1737–1739Errichtung eines Neubaus anstelle einer Wasserburg
1986Eröffnung des Museums


Quellen und Literatur

  Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.) [1980]:  Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6, 2. Aufl., Stuttgart 1980
  Riehl, Hartmut [1997]:  Burgen und Schlösser im Kraichgau, 1. Aufl., Ubstadt-Weiher 1997
  Willig, Wolfgang [2010]:  Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg, 1. Aufl., Balingen 2010


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Obergimpern 
Gräflich-Yrsches-Schloss
Bad Rappenau-ObergimpernSchloss"1.18
RotenbergRauenberg-RotenbergSchloss"1.18
WieslochWieslochStadtbefestigung"3.18
Freihof (Wiesloch)WieslochAdelssitz"3.24
WieslochWieslochBurgrest"3.35
AltwieslochWiesloch-Altwieslochverschwundene3.59
Bürgerhaus (Altwiesloch)Wiesloch-AltwieslochAdelssitz"3.62
TairnbachMühlhausen-TairnbachSchloss"3.69