Schloss Ehestetten


Copyright © Harald Fliegel

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
LandkreisReutlingen
Ort72534 Hayingen-Ehestetten
Lage:am östlichen Ortsrand
Geographische Lage:48.322359°,   9.435169°

Beschreibung

Hauptbau mit rundem Eckturm und Runderker an der östlichen Giebelseite


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Ehestettenals Erbauer
Maximilian von Spethbis 1882
Freiherren von Bodman

Historie

um 1350Durchführung von Neubaumaßnahmen
1495Neubau eines Herrenhauses auf den Grundmauern des Vorgängrbaus
nach 1517Bau der Bastion
nach 1583Erweiterung des Herrenhauses nach Osten
April 1600Besetzung der Burg durch Graf Eitel Friedrich von Zollern
Mai 1600Wiedereinnahme der Burg durch Wilhelm Dietrich Speth
1612–15Barockisierung und Umbau zum Schloss
1882/85Aufgabe als herrschaftlicher Wohnsitz und Einrichtung der Bodmannschen Forstverwaltung
1978–1987Instandsetzung von Bastei und Schlossmauern


Ansichten



Copyright alle Bilder © Harald Fliegel


Quellen und Literatur

  Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.) [1980]:  Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6, 2. Aufl., Stuttgart 1980
  Schmitt, Günter [1988]:  Albmitte Süd. Burgenführer Schwäbische Alb 2, 1. Aufl., Biberach 1988
  Zimdars, Dagmar (Bearb.) [1997]:  Baden-Württemberg II: Die Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München 1997


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
EglingenHohenstein-EglingenSchloss"3.12
BlankensteinGomadingen-WasserstettenBurgruine"4.21
BaldelauGomadingen-Wasserstettenverschwundene4.52
NiedergundelfingenMünsingen-Gundelfingenteilweise4.73
Derneck 
Degeneck
Hayingen-Münzdorfteilweise4.77
BichishausenMünsingen-BichishausenBurgruine"4.95