• Bild 1: Oflings auf der Wangener Landtafel von 1617
    Bild 2: Zeichnung von Andreas Rockstein, Public Domain

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisRavensburg
Ort88239 Wangen (Allgäu)-Deuchelried
Lage:2500 m nö von Wangen am Ortsrand von Oflings an einem Bachufer

Beschreibung

quadratische kleine Turmburg über rechteckigem Grundriss, oberstes Geschoss als ausladendes Fachwerkgeschoss aus dem ausgehenden Mittelalter
ehemalige Ministerialenburg des Klosters St. Gallen

Turm

Turmdaten

Höhe:17 m
Grundfläche:7,5 x 7,5 m
Mauerstärke:2 m

Maße

Höhe des Burghügels ca. 3,5 m, Durchmesser ca. 23 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Kloster St. Gallen12. Jh.
Familie Huß von Wolfins1340 Lehen
Reichsstadt Wangenvor 1510
Anaklet Sigg1897
Familie Siggseit 1897

Historie

um 1200?erbaut
1340 (als Lehen der Familie Huß von Wolflins)
um 1597Errichtung des Fachwerkaufbaus
1996restauriert

Quellen und Literatur

  • Sprenger,  Dr. Kai-Michael: ZeitZeichen - Burgen und Burgruinen im Landkreis Ravensburg, Kreissparkasse Ravensburg (Hrsg.) 2008
  • Willig,  Wolfgang: Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg,  Balingen 2010