• Bild 1: „Wachsenburgk“, Zeichnung von Andreas Rudolff, um 1655
    Bild 2: die Wachsenburg um 1730, schon ohne ma Turm

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
Ilmkreis
Ort99310 Wachsenburggemeinde-Holzhausen
Adresse:Veste Wachsenburg 91
Lage:auf einem isolierten Berg
Koordinaten:50.858309°, 10.876099°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Die kastellförmige Kernburg besaß in einer Ecke einen großen romanischen Wohnturm. Ihm gegenüber stand der große romanische dreigeschossige Palas mit dreifach gekoppelten Rundbogenfenstern. Die heutige Kernburg folgt im Wesenentlichen der alten Anlage. Die zwingerartige Vorburg sitzt auf der alten Ringmauer auf. Im Süden der Kernburg befindet sich der dreigeschossige Neue Bau, der an die SW-Ecke des Palas anstößt und einen spätmittelalterlich Bau ersetzt. Der heutige Hauptturm, nach dem Erbprinzen Ernst zu Hohenlohe-Langenburg Hohenlohe-Turm genannt, steht an der stelle des mittelalterlicher Wohnturms. Dieser besaß eine Seitenlänge von fast 12 m. Der Hohenlohe-Turm besitzt eine Grundfläche von 7,60 x 7,60 m und eine Höhe von 30 m.


Herkunft des Namens„Wassenberg", wie die Burg ursprünglich hieß, kommt vom althochdeutschen „hwas“ = „scharf“ oder „spitz“.

Kapelle


Patrozinium:St. Georg
1279 Erwähnung eines Pfarrers auf der Burg, 1510 Erwähnung einer Kapelle, St.-Georgs-Kapelle im Erdgeschoss des Hohenloheturms, Weihe 7.September 2003


Maße

Brunnentiefe 93 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Abt Megingoz von Hersfeldals Erbauer
Grafen von Mühlburg
Grafen von Käfernburg1206
von Orlamünde
Graf Günther XII. von Schwarzburg1306
Landgrafen von Thüringenum 1366
Wettiner19. Mai 1369
Herren von Witzleben1382 als Pfand
Apel Vitztum1441 als Pfand
Sachsen–Weimar1603
Herzöge von Sachsen–Gotha1640
Land Thüringen1923
Freistaat Thüringen1918
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen1999
Georg Wagner2001

Historie

um 950erbaut
1170 (erste Erwähnung der Burg
die von Ministerialen des Klosters Hersfeld verwaltet wird (Edelherren von Wassenburc))
1204Belagerung und Eroberung der Burg durch Philipp von Schwaben
1231Zerstörung der Burg bei einem Brand
November/Dezember 1451Belagerung und Eroberung der Burganlage
um 1500Errichtung eines Gebäudes an der Südseite der Kernburg
1556Renovierung der Anlage durch den Baumeister (Nikolaus (Nickel) Gromann)
ab 1648Instandsetzung der Burg, Errichtung des Neuen Baus an der Südseite der Kernburg (bis 1664)
1651–60Grabung des 93 m tiefen Brunnens
März 1671Abbruch des Wohnturms
Anfang 18. Jh.Abbruch des Bergfrieds
nach 1710instandgesetzt
1806Neubau des Brunnenhauses
1859Einrichtung einer Gaststätte
1903–1905Errichtung des Hohenlohe-Turmes als heutigen Hauptturm im Sinne des Historismus (Bodo Ebhardt)
1967–1969Ausbau zum Hotel
nach 1990Sanierung der Anlage, Privatisierung des Hotels
nach 2002umfangreiche Sanierungsmaßnahmen

Quellen und Literatur

  • Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd: Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 1,  Quedlinburg 2019
  • Hopf, Udo / Strickhause,  Gerd / Altwasser,  Elmar: Die Drei Gleichen. Burgen, Schlösser und Wehrbauten in Mitteleuropa 7, Wartburg-Gesellschaft (Hrsg.),  Regensburg 2003
  • Krähahn, Gerhard: Die Drei Gleichen,  Gotha 1997
  • Köhler, Michael: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze 2003
  • Specht, Reinhard: Zur Geschichte der Wachsenburg, Gemeindeverwaltung Ebersdorf (Hrsg.) 1995

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Haarhausen 
Sankt Nikolaus
Wachsenburggemeinde-HaarhausenKirchhofbefestigung1.70
Mühlberg 
Mühlburg
Schlossleite
Numkopf
Numburg
Drei Gleichen-Mühlbergverschwundene Burg2.20
Mühlburg 
Mühlberg
Wanderslebener Gleiche
Drei Gleichen-MühlbergRuine3.33
SülzenbrückenWachsenburggemeinde-SülzenbrückenKirchhofbefestigung3.42
Gleichen 
Gleiche
Wanderslebener Gleiche
WanderslebenRuine3.58
Mühlberg 
Sankt Lukas
Drei Gleichen-MühlbergKirchhofbefestigung3.83
Mühlberg 
Edelhof
Witzleber Lehnshof
Drei Gleichen-MühlbergAdelssitz3.86
WanderslebenWanderslebenTurm4.61
RinghofenDrei Gleichen-MühlbergGutshaus4.90
Kemenate (Arnstadt) 
Kemenate
ArnstadtWohnturm5.36
EspenfeldArnstadt-EspenfeldWehrkirche5.44
Prinzenhof (Arnstadt) 
Prinzenhof
ArnstadtSchloss5.44
Arnstadt 
Zum Falkenstein
ArnstadtFreihaus5.57
ArnstadtArnstadtStadtbefestigung5.62
Neues Palais (Arnstadt) 
Fürstliches Palais
Neues Palais
ArnstadtPalais5.81
NeideckArnstadtSchlossruine5.88
Alteburg 
Schwedenschanze
ArnstadtWallburg5.99
Marienburg (Ichtershausen) 
Altes und Neues Schloss
Ichtershausenteilweise erhaltenes Schloss6.97
DosdorfArnstadt-Dosdorfangebliche/vermutete
Wehrkirche
/Kirchhofbefestigung
7.24
Walpurgiskloster (Arnstadt) 
Walpurgiskloster
ArnstadtKlosterruine7.29
SiegelbachArnstadt-SiegelbachWehrkirche7.52
MolsdorfErfurt-MolsdorfSchloss7.61
WechmarGünthersleben-WechmarHerrenhaus7.80
WechmarGünthersleben-Wechmarverschwundene Burg7.82
Wechmar 
Studnitzhaus
Günthersleben-WechmarPalais7.92
IngerslebenNesse-Apfelstädt-Ingerslebenteilweise erhaltenes Rittergut8.10
KleinrettbachNesse-Apfelstädt-KleinrettbachKirchhofbefestigung8.41
Käfernburg 
Kevernburg
Arnstadt-OberndorfBurgrest8.48
DornheimDornheimKirchhofbefestigung8.48
SeebergenDrei Gleichen-SeebergenKirchhofbefestigung8.85
Dornheim 
Gelbes Haus
Wasserschloss
Dornheimverschwundenes Schloss8.89
Ehrenburg 
Ernburg
Plaueteilweise erhaltene Burg8.90
Plaue 
Schierholz
Plaueverschwundenes Schloss9.34
GüntherslebenGünthersleben-Wechmarverschwundenes Schloss9.57
LiebensteinLiebenstein (Ilmkreis)Ruine10.00

Eintrag kommentieren