Schloss Altenburg


© Thomas Eichler

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisAltenburger Land
Ort04600 Altenburg
Adresse:Schloss 2–4
Lage:nö der Altstadt auf einem Porphyrfelsen
Geographische Lage:50.98828°,   12.439247°

Beschreibung

Ursprünglich slawische Burganlage, ehemalige Reichsburg, drei- bzw. viergeschossige Dreiflügelanlage um einen Ehrenhof, romanischer Torturm, ehemalige Königspfalz und Renaissanceschloss, 32 m hoher Hausmannsturm, die Ostseite der Anlage wurde durch eine starke Schildmauer mit davorliegendem Zwinger geschützt

Die Burg war mindestens 21mal Aufenthaltsort deutscher Könige und Kaiser. Sie war auch 1455 der Schauplatz des legendären sächsischen Prinzenraubs.

Parkanlage

Schlosspark 1593/94 im Anschluss an den herzoglichen Küchengarten auf dem bewaldeten Bergrücken östlich des Schlosses angelegt, 1787-1850 Umwandlung in einen Landschaftsgarten


Kapelle


Lucas Friese, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia CommonsPatrozinium:St. Georg
ehemalige gotische Stifts- und Schlosskirche St. Georg an der Stadtseite des Schlosses


Türme
Hausmannsturm
Form:rund
Höhe:32,00 m
Hausmannsturm
Photo: Andreas Praefcke, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Form:rund
Höhe:32,00 m
Flasche
Jwaller, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
romanischer Bergfried mit spitzen Schieferdach von 1561
Form:rund
(max.) Mauerstärke:4,00 m

Drehort

 Astrid, Schweden, Dänemark (2018), Spielfilm
 Tatort: Absturz, Deutschland (2010), Fernseh-Krimiepisode


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Markgrafen von Meißen
Ernestiner1485
Albertiner1547–1554
Herzöge von Sachsen–Altenburg1603–1672
Herzöge von Sachsen–Coburg und Gotha1672–1826
Herzöge von Sachsen–Altenburg1826–1918
Stadt Altenburg

Historie

10.Jh.erbaut
976 (Erwähnung eines Burgwards)
um 1100Errichtung eines Wohnturms
um 1200Bau des Zwingers
1413Errichtung der Torbauten
1516abgebrannt
1518Wiederaufbau
1606/09Durchführung von Aus-/Umbauten
1706–1744Ausbau zum Barockschloss
1847–1851Bau des Marstalls unter Herzog Joseph
1865–1868umgebaut
seit 1926Nutzung als Museum
2016–2017Sanierung der Westfassade für 1.350.000 Euro


Ansichten


Bild 1: © Thomas Eichler Bild 2: © Heiner Schwarzberg  Bild 3: © Heiner Schwarzberg  Bild 4: © Rainer Gindele, Berlin Bild 5: © Rainer Gindele, Berlin Bild 6: © Rainer Gindele, Berlin Bild 7: © Rainer Gindele, Berlin 

Quellen und Literatur

  Altenburgverein e.V. Bamberg (Hrsg.) (o.J.):  Die Altenburg ob Bamberg, (o.O.)
  Bienert, Thomas [2000]:  Mittelalterliche Burgen in Thüringen, 1. Aufl., Gudensberg-Gleichen 2000
  Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd [2020]:  Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 3, 1. Aufl., Quedlinburg 2020
  Keil, Günter Dr. / Künzl,  Uta [1991]:  Schloss Altenburg. Kleine Kunstführer 1901, 1. Aufl., Regensburg 1991
  Köhler, Michael [2003]:  Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze, 2. Aufl., (o.O.) 2003
  Schulze, Kurt [1973]:  Das Altenburger Schloss. Baudenkmale 3, 3. Aufl., Leipzig 1973
  Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (Hrsg.) [2011]:  Kulturelle Entdeckungen Thüringen - Band 4, 1. Aufl., Regensburg 2011


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Seckendorff (Altenburg) 
Palais Seckendorff
AltenburgPalais"0.25
AltenburgAltenburgOrangerie"0.26
Pohlhof (Altenburg) 
Pohlhof
AltenburgAdelssitz"0.38
FrauenfelsAltenburgFreihof"0.42
AltenburgAltenburgStadtbefestigung"0.55
Reichenbach (Altenburg) 
Reichenbachsches Stadtpalais
Palais Reichenbach
AltenburgPalais"0.56
PoschwitzAltenburg-PoschwitzHerrenhaus"2.24
MünsaNobitz-MünsaHerrenhaus"2.54
Stünzhain 
Schanze
Paditzer Schanzen
Ehrenberg-StünzhainWallburg"3.19
OberzetzschaAltenburg-ZetzschaHerrenhaus"3.31
NobitzNobitzHerrenhaus"3.44
StünzhainEhrenberg-StünzhainGutshaus"3.48
WilchwitzNobitz-Wilchwitzverschwundenes3.71
UnterlödlaLödla-UnterlödlaHerrenhaus"3.81
OberlödlaLödla-Oberlödlaverschwundenes3.82
EhrenbergAltenburg-EhrenbergSchloss"3.86
Windischleuba 
Münchhausen-Schloss
WindischleubaWasserschloss"3.88
RautenbergAltenburg-Rautenbergverschwundenes4.27