Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Niederbayern
LandkreisKelheim
Ort93339 Riedenburg-Aicholding
Adresse:Neuenkehrsdorfer Straße
Lage:im Ortsteil Aicholding nahe der Altmühl
Koordinaten:48.959708°, 11.698417°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

Das Schloss ist ein einfacher zweigeschossiger Bau mit gotischen Treppengiebeln über dem Steildach. Neben dem Schloss steht die St. Martinskirche, ein romanischer Bau, der gegen die Straßenseite ohne Fenster ist und der früher durch einen hölzernen Übergang mit dem Schloss verbunden war. Die Kirche besitzt einen ungewöhnlich tief sitzenden viereckigen Spitzturm.



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von AicholdingErbauer
Ulrich der Paystorfer1382
Herren von Hütting1425–1550
General Georg Truckmiller1646
Jesuitenkolleg in Ingolstadt1672
Regimentsrat Johann Leonhard Cantzlmüller von Burghausen von Salzach1675
Freiherr von Haagn1772
Königreich BayernAnfang 19. Jh.
Max von Seydewitz1915
Rosina Ammer1923

Historie

1070/95 (Nennung der Edelherren "de Eikoltingen" im Schenkungsbuch des Klosters St. Emmeram zu Regensburg)
1120 (Haidfolk de Argoltingen)
1145 (Hartwig de Aikoltingen)
1618/48im Dreißigjährigen Krieg beschädigt
bis 1646Wiederaufbau
nach 1675saniert
bis 1815Nutzung als Forstamt

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Rabenstein 
Rabenfels
93339RiedenburgKELHRuine1.17
Tachenstein 
Dachenstein
93339RiedenburgKELHRuine1.32
Rosenburg93339RiedenburgKELHBurg1.34
Buch93339Riedenburg-BuchKELHViereckschanze2.54
Buch93339Riedenburg-BuchKELHWallburg2.75
Jachenhausen 
Teufelsfelsen
93339Riedenburg-JachenhausenKELHWallburg3.16
Prunn93339Riedenburg-SchlossprunnKELHBurg3.20
Eggersberg 
Obereggersberg
93339Riedenburg-EggersbergKELHSchloss3.86
Eggersberg93339Riedenburg-EggersbergKELHBurgrest3.94
Hexenagger93336Altmannstein-HexenaggerEICHSchloss4.45
Hohe Wacht93339Riedenburg-DeisingKELHWallburg6.24
Flügelsberg93339Riedenburg-FlügelsbergKELHBurgrest6.24
Otterzhofen93339Riedenburg-OtterzhofenKELHangebliche/vermutete
Wallburg
6.36
Deising93339Riedenburg-DeisingKELHangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
6.41
Tettenwang93336Altmannstein-TettenwangEICHverschwundene Kirchhofbefestigung6.54
Trephenau93333Neustadt an der DonauKELHverschwundene Burg6.77
Maierhofen93351Painten-MaierhofenKELHSchloss6.78
Randeck 
Randegg
93343Markt Essing-RandeckKELHRuine7.10
Altmannstein93336AltmannsteinEICHBefestigungsrest7.52
Altmannstein 
Stein
93336AltmannsteinEICHRuine7.82
Neuenhinzenhausen93336Altmannstein-NeuenhinzenhausenEICHSchlossrest8.28
Harlanden93339Riedenburg-EggersbergKELHBurgrest8.47
Hagenhill93336Altmannstein-HagenhillEICHBurgrest8.58
Mühlbach 
Kopffelsen
92345Dietfurt a.d. Altmühl-MühlbachNIDOverschwundene Burg8.87
Kesselberg 
Bürg
93336Altmannstein-SchamhauptenEICHverschwundene Burg8.94
Sandersdorf93336Altmannstein-SandersdorfEICHSchloss9.18
Wolfsberg92345Dietfurt a.d. AltmühlNIDOWallburg9.61

Quellen und Literatur

  • Auer,  Johann: Befestigungen und Burgen im Landkreis Kelheim vom Neolithikum bis zum Spätmittelalter 2008
  • Habel,  Heinrich /  Himen (Bearb.),   Helga: Denkmäler in Bayern - Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band II Niederbayern, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.),  München 1985
  • Maresch,  Hans und Doris: Bayerns Schlösser & Burgen: Ober- und Niederbayern, Schwaben und die Oberpfalz,  Husum 2009