Gutshaus Rabingen

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisOsnabrück
Ort49324 Melle
Adresse:Rabingenstraße 14
Lage:im Bereich des heutigen Gymnasiums
Geographische Lage:52.201532°,   8.329129°

Beschreibung

Schlichtes Gebäude mit ovalen Giebelfenstern

Gut Rabingen war ursprünglich einer der zehn Burgmannshöfe der Landesburg Grönenberg.

Herkunft des Namens

Die Burg erhielt den Namen des dort gelegenen bischöflichen Hofes Grönenberg.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Rabodo von Buerum 1350
Familie von HarenAnfang 15. Jh.
Familie von Nehemn
Familie von Ledebur
Georg Victor von Schelebis 1818
Familie Meyer1818 Kauf
Familie Meyer–Rabingen1923 Namensänderung der Familie Meyer
Stadt Melle

Historie

1350 (Rabodo von Buer)
1825Abbruch des alten Gutshauses und Errichtung des heutigen Gebäudes
ab 1954Nutzung des Gutsgeländes zum Bau des Gymnasiums


Quellen und Literatur

  Plaß, Uwe [2018]:  Haus Rabingen in Melle: War Rabodo der Namensherr?, in: Osnabrücker Zeitung vom 22. Dezember 2018, 1. Aufl., (o.O.) 2018


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Grönenberg 
Gröneburg
Melleverschwundene0.41
BrucheMelle-BrucheSchloss"1.96
Diedrichsburg 
Teutoburg?
Dietrichsburg
Melle-OstenwaldePseudoburg"3.72
GesmoldMelle-GesmoldWasserschloss"3.79
SondermühlenMelle-HandarpeHerrenhaus"4.32
OstenwaldeMelle-OldendorfHerrenhaus"4.73