Quedlinburg

Schloss Quedlinburg


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisHarz
Ort06484 Quedlinburg
Adresse:Schlossberg 1
Lage:im SW-Teil der Altstadt auf Sandsteinfelsen
Geographische Lage:51.786143°,   11.136255°

Beschreibung


Parkanlage

1928 Herrichtung des ursprünglich bebauten Schlossbergplateaus als Terrassengarten.


Wappen


Maße

ca. 70 x 160 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

König Heinrich I.als Erbauer
Liudolfinger
Preußen1806
Stadt Quedlinburg1926

Historie

10.Jh.erbaut
922 („Actum in villa, quae dicitur Quitlingaburg“)
1017–1129Bau der romanischen Stiftskirche
1070zerstört
1070–1129Wiederaufbau
15. Jh.Bau des Zwingers an der Nordflanke
1557–1559Umbau des Nordflügels
1585–1601Bau des Südflügels
1711teilweiser Einsturz
1718–1755Umbau der Abtei
1866–1888Instandsetzung der Stiftskirche
1936–1944weitere Instandsetzungsarbeiten


Ansichten




Quellen und Literatur

  Rienäcker, Christa, Quedlinburg-Information (Hrsg.) (o.J.):  Die mittelalterlichen Wehranlagen Quedlinburgs - Feldwarten, 1. Aufl., (o.O.)
  Schmitt, Reinhard, Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen BurgenvereinigungLandesgruppe Sachsen-Anhalt (Hrsg.) [2018]:  Die frühmittelalterlichen Keller unter dem Westflügel des Quedlinburger Schlosses, in: Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt 27, S.69ff, 1. Aufl., Halle/Saale 2018
  Sieber, Helmut [1958]:  Burgen in Mitteldeutschland. Burgen - Schlösser - Herrensitze, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1958
  Wäscher, Hermann [1956]:  Die Baugeschichte der Burgen Quedlinburg, Stecklenberg und Lauenburg, 1. Aufl., (o.O.) 1956
  Wäscher, Hermann [1959]:  Der Burgberg in Quedlinburg, 1. Aufl., (o.O.) 1959


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern