• Public Domain

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Tirol
Bezirk:Innsbruck-Land
Ort6143 Pfons
Lage:am Berghang oberhalb des Weilers Schöfens
Koordinaten:47.133998°, 11.462225°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

kleine zwei- bis dreigeschossige Anlage, dreigeschossiger Basteiturm mit Kegeldach und drei halbrunden Erkern dreizehn Meter unterhalb des Hauptgebäudes
Ursprünglich war Arnholz Filiationssitz der tirolischen Ministerialen von Matrei. Unterhalb des Ansitzes steht der dreigeschossige Basteiturm aus dem 16.Jh.



Maße

Durchmesser des Basteiturms ca. 7 m, Höhe ca. 12 m
Festes Haus ca. 15,5 x 8 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Freundsberg14. Jh.
Streun
Herren von Schlandersberg
Michael Witz1561

Historie

13.Jh.erbaut
1257 ("domo eorum Narrenholz")
16. Jh.Bau des Basteiturms
1928Errichtung des Turms zwischen Musikzimmer und Altbau
1943/44Umbau des Basteiturms im Inneren
1956–1964restauriert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Latschburg6143PfonsINLAAnsitz0.52
Trautson 
Matrei am Brenner
Matrei-Trautson
Hintere Veste Matrei
6143MühlbachlINLAteilweise erhaltene Burg0.70
Vogelbühel 
Vordere Veste Matrei
Matrei-Vogelbühel
6143MühlbachlINLAverschwundene Burg0.80
Raspenbühel 
Leimbühel
6143MühlbachlINLAverschwundene Burg0.87
Aufenstein6145NavisINLABurgrest2.05
Turm in Steinach 
Landesfürstlicher Turm
maximilianisches Jagdschloss
Gerichtsschloss
6150Steinach am BrennerINLASchlossrest4.57
Schneeberg 
Sarnthein
6152TrinsINLABurg7.10

Quellen und Literatur

  • Graf Trapp,  Dr. Oswald: Das Wipptal. Tiroler Burgenbuch 3,  Bozen o. J.
  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994
  • Pinzer,  Beatrix und Egon: Burgen, Schlösser, Ruinen in Nord- und Osttirol 1996