Alt-Kaster

Kaster

Burgrest


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Erft-Kreis
Ort50181 Bedburg-Kaster
Adresse:Kirchstraße 37b
Lage:auf einem Hügel im nördlich des Ortes
Geographische Lage:51.010815°, 6.556713°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Jülichsche Landesburg

Graf Wilhelm IV. von Jülich als Erbe erhielt die Burg am Erftübergang 1273 von Kaiser Rudolph zu Lehen, und seine Nachkommen errichteten hier nach Wiederaufbau der 1279 vom Erzbischof von Köln zerstörten Burg eine eigene Herrschaft. 1339 gibt es bereits eine Stadt Kaster, 1383 das Amt, zu dem schließlich 52 Ortschaften gehören. Die Burg wurde Jülicher Witwensitz bis zur Zerstörung 1511.

Historische Funktion

Die Burg diente der Sicherung einer Furt in der Erft.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Kasterals Erbauer
Grafen von Jülich
König Rudolf von Habsburg1273

12.Jh. für die Herren von Kaster errichtet
1148 (Heinrich von Kaster)
1273 („tia castra Leideberg, Kastere et Woring“)
1278durch den Erzbischof von Köln zerstört
nach 1279Wiederaufbau durch die Witwe Waltrams IV.
1542zerstört
1648durch brandenburgische Truppen unter General von Sparr zerstört

Ansichten



Bild 1: © Wehrbauten - Forum

Quellen und Literatur

  • Firmenich, Heinz, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) (1987). Stadt Bedburg. Rheinische Kunststätten 13, 2. Aufl., Neuss
  • Frankewitz, Stefan (2007). Landesburgen, Burgen, Schlösser und Feste Häuser bis 1500 im Spiegel der Schriftzeugnisse, 1. Aufl., Bonn
  • Gondorf, Bernhard (1984). Die Burgen der Eifel, 1. Aufl., Köln


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz(km)Bild
NameOrtArtDistanz(km)Bild
HarffBedburg-Morken-HarffWasserburg1.85
BedburgBedburgStadtbefestigung1.99
IvenhofBedburgWasserschloss2.10
BedburgBedburgWasserschloss2.16
Hohenholz 
Hohenholtz
Hoegenholtz
Bedburg-KönigshovenGutshaus2.65
HusterknuppGrevenbroich-Frimmersdorfverschwundene Burg3.22
EtgendorfBedburg-KirchtroisdorfWasserschloss3.35

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Historie
Bilder
Umkreis