Bärnfels

Burgruine


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberfranken
LandkreisForchheim
Ort91286 Obertrubach-Bärnfels
Adresse:Burgstraße
Lage:auf Dolomitfelsblock ("Bergschmidtsknock") hoch über dem Ort
Geographische Lage:49.71441°, 11.34386°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Höhenburg in Spornlage mit zwei zeitlich auseinanderliegenden Bauabschnitten (Ober- und Niederbärnfels), durch Halsgraben voneinander getrennt, Oberbärnfels mit 5 m hohen Mauerresten der Kemenate unmittelbar im Westen jenseits des heutigen Felsentores

Reliefansicht im BayernAtlas

Wappen

Wappen 1: Allianzwappen derer von Egloffstein/Haller an der Außenmauer der niederen Burg

Maße

Kemenate ca. 10 x 15 m

Historische Ansichten



Stahlstich von 1858

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Seibot I. von Egloffstein?als Erbauer
Herren von Egloffstein
Landgrafen von Leuchtenberg1389
Herren von Egloffstein und HallerEnde 15. Jh. gemeinsamer Besitz
Christian von Hetzelsdorf1563 Reste der Niederburg
Hochstift Bamberg1580–1803
Bayern1803–1871
Familie Kleemann1871 Kauf
Familie von Egloffstein

Historie

um 1330erbaut
9. August 1389 („veste“)
um 1388/89in einer Fehde durch Landgraf Albrecht von Leuchtenberg belagert und beschädigt
1495letzte Belehnung durch die Leuchtenberger Landgrafen
1525im Bauernkrieg durch den Egloffsteiner Vogt Kaspar Pirfal niedergrebrannt
1839Durchführung erster Sicherungsmaßnahmen
1863Durchführung von Instandsetzungsarbeiten
1871Verbauung des alten Zugangs durch eine Scheune
1969Restaurierung der Ruine durch die damalige Gemeinde Bärnfels
1976/77Zuschüttung des Burggrabens
2013Durchführung von Erhaltungsmaßnahmen

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Breuer, Tilmann (Bearb.) (1999). Bayern I: Franken. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Eckert, Toni / Fischer,  Susanne / Freitag,  Renate / Hofmann,  Rainer / Tausendpfund,  Walter, Gebietsausschuss Fränkische Schweiz (Hrsg.) (2015). Die Burgen der fränkischen Schweiz - Ein Kulturführer, 2. Aufl., (.o.O.)
  • Heinz, Walter (1996). Ehemalige Adelssitze im Trubachtal, 1. Aufl., Erlangen und Jena
  • Hofmann, Rainer (Bearb.) (1990). Fränkische Schweiz. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 20, 1. Aufl., Stuttgart
  • Voit, G. (1984). Eine Burgenreise durch die Fränkische Schweiz, 1. Aufl., Erlangen und Jena


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
LeienfelsPottenstein-LeienfelsBurgruine1.97
Obertrubach 
Schlossberg
Schlossleite
ObertrubachBurgrest2.15
Leuenstein 
Tanzboden
Neues Haus
Pottenstein-Leienfels-Graischverschwundene Burg2.61
Wolfsberg 
Wolfsburg
Obertrubach-WolfsbergBurgruine3.68
LeupoldsteinBetzenstein-Leupoldsteinverschwundene Burg3.85
Bieberbach 
Biberbach
Egloffstein-Bieberbachverschwundene Burg4.15

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Social Media Links
Letzte Änderung
Okt
2
2019