alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisOberallgäu
Ort87448 Waltenhofen-Langenegg
Lage:auf einem steil abfallenden Bergrücken 80 m über der Illerschleife
Koordinaten:47.615226°, 10.293693°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Mauern des mächtigen Wohnturms fast in Originalhöhe noch weitgehend erhalten, Teile der Vorburg als Bodenstrukturen noch erkennbar.


Erhalten: Umfassungsmauern

Turm

Wohnturm

Der Wohnturm aus Nagelfluhbrocken war ursprünglich fünf- bis sechsgeschossig, wobei das oberste Geschoss vermutlich aus Holz bestand und ein Pyramidendach trug.
Grundfläche:ca. 14,5 x 12,5 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Langenegg
Herren von Rauns zu Bergen1415
Familie Winter
Fürstabt von Kempten1647–1803
Bayern1803

Historie

um 1250erbaut
1269 (Herren von Langenegg)
um 1500ausgebaut
1523Errichtung eines Galgenbrunnens
im 17. Jh.verfallen
1734Ausbau des baufälligen Turms als Zucht- und Arbeitshaus für Bettler und Arme
1810auf Abbruch verkauft
1992–2001Durchführung von Sicherungsarbeiten

Quellen und Literatur

  • Gregg,  Martin /  Haller,   Jürgen /  Hooly,   David /  Kata,   Birgit /  Klotz-Warislohner,   Gerhard /  Schmid,   Jürgen /  Weis,   Markus /  Zeune,   Joachim: Langenegg – eine Ruine im Allgäu Baugeschichte – Erhaltung – Nutzung o. J.
  • König,  Jochen: Wanderungen zu Allgäuer Burgen 1994
  • Nessler,  Toni: Burgen im Allgäu 1,  Kempten 1985
  • Zeune,  Dr. Joachim: Burgenregion Allgäu, Büro für Burgenforschung Dr. Joachim Zeune und Andreas Koop, designgruppe koop (Hrsg.) 2008