Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisSigmaringen
Ort72514 Inzigkofen
Lage:auf einer breiten Talecke beim ehemaligen Kloster Inzigkofen
Koordinaten:48.073143°, 9.177585°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

zweigeschossiger Hauptbau mit Satteldach und Aufbauten, dreigeschossig wirkende Blendarkade am Ostgiebel, eingeschossiges Wachhaus mit klassizistischer Fassadengestaltung, Säulenportikus und Walmdach
Das Schloss ist aus dem ehemaligen Amtshaus des Franziskaner-Nonnenklosters entstanden und war Wohnsitz der Fürstin Amalie von Hohenzollern-Sigmaringen.

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
FranziskanerErbauer
Fürsten von HohenzollernSigmaringen

Historie

1354Gründung des Franziskanerinnen-Klosters
1726Errichtung des Amtshauses des Franziskanerinnen-Klosters
1802Aufhebung des Klosters
1811Fürstin Amalie von Hohenzollern-Sigmaringen lässt das Amtshaus zum Sommerschloss ausbauen
1815Neubau des Wachhauses

Quellen und Literatur

  • Schmitt,  Günter: Donautal. Burgenführer Schwäbische Alb 3,  Biberach 1990
  • Schmitt,  Günter: Kaiserberge, Adelssitze - Die Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen der Schwäbischen Alb,  Biberach 2014