alle Bilder © Rainer Gindele, Berlin

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Donau-Iller
LandkreisBiberach
Ort88471 Laupheim-Obersulmetingen
Koordinaten:48.217595°, 9.828949°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

dreigeschossiger Rechteckbau mit Mansarddach und Dachreiter
Das Schloss wurde an der Stelle eines 1680 begonnenen, aber unvollendet gebliebenen Baus errichtet.



Kapelle

Patrozinium:St. Ulrich
In der östlichen Hälfte die Hauskapelle St. Ulrich, zuletzt 1932 umgebaut.

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Sulmetingen
Kloster Ochsenhausen

Historie

973erwähnt
1652abgebrannt
1725–1727Errichtung des heutigen Schlosses durch Christian Wiedemann

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Untersulmetingen88471Laupheim-UntersulmetingenBIBESchloss1.32
Gamerschwang89584Ehingen (Donau)-GamerschwangADKSchloss1.40
Kleinlaupheim88471LaupheimBIBESchloss3.68
Großlaupheim88471LaupheimBIBESchloss4.62
Altheim 
Burgstall
88433Schemmerhofen-AltheimBIBEverschwundene Burg4.66
Langenschemmern88433Schemmerhofen-LangenschemmernBIBEverschwundene Burg5.56
Orsenhausen88477Schwendi-OrsenhausenBIBESchloss6.82
Öpfingen 
Oberes Schloss
89614ÖpfingenADKSchloss7.84
Öpfingen 
Unteres Schloss
89614ÖpfingenADKSchloss7.88
Alberweiler88433Schemmerhofen-AlberweilerBIBESchloss8.08
Schwendi 
Altes und Neues Schloss
88477SchwendiBIBEteilweise erhaltenes Schloss9.64

Quellen und Literatur

  • Miller,  Dr. Max /  Taddey,   Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980
  • Uhl,  Stefan: Burgen, Schlösser und Adelssitze im Landkreis Biberach, Gesellschaft für Heimatpflege (Kunst- und Altertumsverein) Biberach e.V. (Hrsg.), in: Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach. Jahrgang 9. Sonderheft 1 1986