Bilstein-Aubure

Bühlstein, Bilstein

Burgruine Bilstein-Aubure

Lage


Land:Frankreich
Administrative Region:Grand-Est
Départment:Haut-Rhin
Arrondissement:Colmar-Ribeauvillé
Ort68340 Riquewihr
Lage:auf einem Bergsporn südlich über dem Strengbachtal
Geographische Lage:48.195831°,   7.269731°

Beschreibung

Anlage auf drei Felsköpfen, der südlichste Felskopf ist Standort des rechteckigen Wohnturms, Reste der Vorburg im Norden und Osten der Kernburg


Turm

Wohnturm

Gzen92 / CC BY-SA
Der Turm ist von außen mit Buckelquadern verkleidet und besitzt einen spitzbogigen Hocheingang.
Form:quadratisch
Höhe:6,50 m
(max.) Mauerstärke:2,80 m

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,0 m

Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Horburgals Erbauer
Graf Ulrich von Württemberg1324 Kauf von den Brüdern Walter und Burkhard von Horburg

Historie

13.Jh. für die Herren von Egisheim-Dagsb errichtet
1217erwähnt
14. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
vor 1505nur noch Wohnsitz des Burgvogtes
1547angeblich von lothringischen Truppen erfolglos belagert
bis 1635mehrfach ausgebessert
Anfang 1636im Dreißigjährigen Krieg durch kaiserliche Truppen niedergebrannt
nach 1655endgültig aufgegeben und als Steinbruch genutzt


Quellen und Literatur

  Biller, Thomas / Metz,  Bernhard [2018]:  Die Burgen des Elsass 1. Die Anfänge des Burgenbaus im Elsass (bis 1200), 1. Aufl., München 2018
  Salch, Charles-Laurant [1978]:  Dictionnaire des Châteaux de l'Alsace Médiévale, 1. Aufl., Straßburg 1978
  Wolff, Felix [1979]:  Elsässisches Burgenlexikon, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1979


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern