Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisSüdliche Weinstraße
Region:Pfälzer Wald
Ort76857 Ramberg
Lage:auf dem 444 m hohen Schlossberg, ca. 1.500 m nw von Ramberg
Geographische Lage:49.266366°, 8.006098°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Die Anlage der Ramburg besteht aus der Vorburg, der Unterburg sowie der Kernburg. Die Kernburg befindet sich auf einem 30 Meter langen und bis zu 20 m breiten, frei stehenden Felsblock. Bemerkenswert ist die noch 18 m hohe Schildmauer der Kernburg, an die sich vermutlich ein Bau mit Pultdach lehnte. Den nördliche Teil der Kernburg nahm ein länglicher Bau ein, im SO folgte ein weiterer Bau. Die Ramburg besaß keinen Bergfried. Beachtenswert ist auch der große Burgkeller mit einer Länge von fast 18 Metern und ca. 10 Metern Breite.

Maße

Oberburg ca. 30 x 20 m
Höhe der Schildmauer ca. 20 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Stauferals Erbauer
König Friedrich IV. bestätigt den Brüdern Hans und Eberhard die Ramburg als Reichslehen1442
Philipp und Wolfgang Kämmerer von Dalberg1519 durch Kauf von Hans von Ramberg
Friedrich I. von Löwenstein–Scharfeneck1536/40
Gemeinde RambergMitte 19. Jh.

Historie

um 1163 als Reichsburg errichtet
1163 (Erwähnung des Dietleibus de Ramesberc als Zeuge einer Rechtshandlung)
1525Besetzung und Beschädigung der Burg im Bauernkrieg den „Kolbenhaufen“
31. Mai 1560Zerstörung der Burg durch zwei Blitzschläge, wegen Wassermangels erlöscht der Brand erst am 3. Juni
nach 1560Wiederaufbau der Burganlage
1625/38die Burg erleidet im Dreißigjährigen Krieg Beschädigungen
nach 1648die Burg ist baufällig und dient als Steinbruch
1903erste Sicherungsmaßnahmen
1908/09Freilegung des Felsenkellers
1972–1994Sanierungsarbeiten durch den Männergesangsverein „Harmonie"

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Keddigkeit, Jürgen / Burkhart,  Ulrich / Übel,  Rolf, Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (Hrsg.) (2007). Pfälzisches Burgenlexikon IV.1 O-Sp, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Medding, Wolfgang (1981). Burgen und Schlösser in der Pfalz und an der Saar. Burgen - Schlösser - Herrensitze, 4. Aufl., Frankfurt/Main
  • Übel, Rolf (1993). truwe und veste - Burgen im Landkreis Südliche Weinstraße, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Übel, Rolf (1999). Ramburg, Meistersel, Frankenburg, 1. Aufl., Landau/Pfalz


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Meistersel 
Modeneck
Modenbach
RambergBurgruine1.54
Neuscharfeneck 
Neu-Scharfeneck
FlemlingenBurgruine1.90
Frankenburg 
Frankenfelsen
Frankenberg
Weyher (Pfalz)Burgrest2.59
Orensberg 
Urnsburg
Albersweiler (Orensberg)Wallburg4.24
KittenbergGleisweilerWallburg4.73
Alt-Scharfeneck 
Altscharfeneck
FrankweilerBurgrest4.82

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Externe Links
 Ramburg
Social Media Links