Matzen

Burg Matzen


© Martin Göhring

Lage


Land:Österreich
Bundesland:Tirol
Bezirk:Kufstein
Ort6235 Reith im Alpachtal
Adresse:Matzen 5
Lage:auf einem schmalen, auf drei Seiten steil abfallenden Felsen am südlichen Rand des Inntals
Geographische Lage:47.422346°,   11.865041°

Beschreibung

Romanischer Bergfried („Butterfassturm“), um zwei Höfe gelagerter Wohnbau, im Hof dreigeschossige spätgotische Bogengänge


Parkanlage

200 ha großer englischer Landschaftspark aus dem 19.Jh.


Kapelle

gotische Kapelle, angeblich bereits 1176 erwähnt, Stukkatur um 1720, barocker Altar


Turm

Bergfried

sich nach oben verjüngender Turm mit Kegeldach, rundbogiger Hocheinstieg an der SW-Seite des Turms
Form:rund
Außendurchmesser:10,68 m
(max.) Mauerstärke:1,90 m
Anzahl Geschosse:6

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Freundsbergals Erbauer
Matthias Türndl1468 Kauf
Familie Ross
Fieger1521–1550
Georg Ilsung1564
Fugger1589–1657
Pock1658–1684
Pfeiffersberg1734–1873
Fanny Read of Mount Heaton1873 Kauf
Kapitän Tom Michael Baillie Grohmanbis 1957
Ernst Kump1957 Kauf
Hotel Schloss Matzen Betriebs GmbH2008

Historie

12.Jh. für die Herren von Freundsberg errichtet
1282erwähnt
Anfang 16. Jh.schlossartiger Ausbau mit Arkadenhof
1703durch bayerische Truppen geplündert
ab 1873umfassend renoviert
ab 2008vollständig renoviert


Quellen und Literatur

  Andergassen, Leo, Südtiroler Burgeninstitut (Hrsg.) [2014]:  Schloss Tirol - Residenzburg der Tiroler Grafen. Burgen 13, 1. Aufl., Regensburg 2014
  Bahnmüller, Wilfried [2004]:  Burgen und Schlösser in Tirol, Südtirol und Vorarlberg, 1. Aufl., St. Pölten 2004
  Krämer, Helmut / Prock,  Anton [2009]:  Die schönsten Tiroler Burgen & Schlösser, 1. Aufl., Innsbruck 2009
  Pinzer, Beatrix und Egon [1996]:  Burgen, Schlösser, Ruinen in Nord- und Osttirol, 1. Aufl., (o.O.) 1996


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern