Burg Ottenstein

Burg in Rastenfeld

Burg Ottenstein Aconcagua, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons


Lage
Land:Österreich
Bundesland:Niederösterreich
Bezirk:Krems
Ort:3532 Rastenfeld
Katastralgemeinde:Zierings
Adresse:Ottenstein 1
Lage:auf einem steil abfallenden Felsen am östlichen Ende des Ottensteiner Stausees
Geographische Lage:48.596149°,   15.335558°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Höhenburg, vierteilige, im Kern romanische Burganlage

Innenausstatttung

Im sogenannten Päpstezimmer hängen Porträts von 241 Päpsten.


Kapelle

Patrozinium:St. Florian
Burgkapelle mit Fresken aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts, 1975 Freilegung der Fresken, Stuckarbeiten von Lorando Aliprandi

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Ottensteinbis 1. Hälfte 15. Jh.
Tobias von Rohr15. Jh.
Paul Stodoligk1516
Familie Lamberg1536

Historie
12.Jh. für die Herren von Ottenstein errichtet
1177 („Hugo de Ottenstaine“)
nach 1520zum Schloss umgebaut
1679Beginn barocker Umbauten
um 1867–1878Durchführung eines romantisierenden Umbaus

Ansichten
 Aconcagua, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Burg LichtenfelsZwettlBurg1.05
Wasserschloss WaldreichsPöllaWasserschloss2.05
Burg ReineggPöllaBurg2.69
Burg RastenbergRastenfeldBurg4.27
Burg DobraPöllaBurg4.29
Schloss WetzlasPöllaSchloss4.96

Quellen und Literatur
  Krahe, Friedrich Wilhelm [1994]:  Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon, Frankfurt/Main 1994


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt