Schloss Erbdrostenhof (Münster)

Erbdrostenhof, Drostenhof


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Münster
StadtMünster
Ort48149 Münster
Adresse:Salzstraße 38
Lage:am sö Rand der Innenstadt
Geographische Lage:51.96091°,   7.63216°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Hof auf der Grundlinie eines nahezu rechtwinkligen Dreiecks, Dreiflügelbau mit höherem Mittelpavillon und Stirnpavillons an den Flügeln, Außenbau mit Skulpturenschmuck


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Adolph Heidenreich von Droste-Vischerinals Erbauer
Familie Droste zu Vischering

Historie

1753–1757 durch Johann Conrad Schlaun und W. F. Lipper errichtet
1945im Zweiten Weltkrieg zerstört
1953–1970Wiederaufbau
1965–1967Wiederherstellung des Deckengemäldes durch Paul Reckendorfer


Quellen und Literatur

  Dursthoff, Lutz (Redaktion) [1987]:  Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main 1987
  Friedhoff, Jens, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) [1995]:  Barocke Profanarchitektur in Westfalen - Die Schlossbauten J. C. Schlauns, in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 95/I, S. 39ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein 1995
  Korn, Ulf-Dietrich, Westfälischer Heimatbund (Hrsg.) [2005]:  Der Erbdrostenhof in Münster. Westfälische Kunststätten 50, 1. Aufl., Münster 2005


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern