Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Bezirk:Braunschweig
LandkreisHelmstedt
Ort38364 Schöningen
Adresse:Burgplatz 1
Lage:in der Innenstadt
Koordinaten:52.140439°, 10.96545°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

aus einer welfischen Burg hervorgegangene Vierflügelanlage mit mittelalterlichen Resten, Osttrakt mit zwei quadratischen Flankentürmen, im Unterbau Teile des alten Palas, Renaissance-Erker am Kapellenturm, kleiner Treppenturm im Winkel von West- und Nordflügel

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Welfen13./14. Jh.
Herzöge von Braunschweig
Stadt Schöningen1978/85 Kauf

Historie

um 1350erbaut
Anfang 16. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1542im Krieg des Schmalkadischen Bundes gegen Herzog Heinrich d.J. beschädigt
bis 1558Ausbau für die Hofhaltung
1568–1659Witwensitz der Herzoginnen von Braunschweig-Wolfenbüttel
17. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
nach 1815Verlegung des Amtssitztes von Schöningen nach Helmstedt, Nutzung als Domäne, Verfall von Palas und Nebengebäuden
1996Abschluss von Sanierungsarbeiten

Quellen und Literatur

  • Braun,  Wolfgang /  Sternal,   Bernd: Burgen und Schlösser der Harzregion - Band 5 2014
  • Braunschweigische Landschaft e.V. (Hrsg.): Kulturdenkmale im Landkreis Helmstedt 2007
  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994
  • Weiß,  Gerd (Bearb.): Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1992