Burgruine um 1784
  • Burgruine um 1784

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Bezirk:Hannover
LandkreisHameln-Pyrmont
Ort31812 Bad Pyrmont
Lage:auf dem Schellenberg nö von Bad Pyrmont
Koordinaten:52.002591°, 9.276634°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Anlage mit Vor- und Hauptburg sowie vermutlich zwei runden Türmen, zwei Abschnittsgräben

Einst bedeutende Landesburg der Erzbischöfe von Köln, von der 1750 noch umfangreiche Mauerreste existierten.

ErhaltenMauerreste, Wall- und Grabenreste
Herkunft des NamensDie Burg wurde nach dem Heiligen Petrus „Petri Mons“ benannt.



Maße

Hauptburg ca. 67 x 75 m
Vorburg ca. 60 x 60 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Erzbischöfe von Kölnals Erbauer
Grafen von Pyrmont

Historie

1184 durch den Erzbischof von Köln errichtet
7.März 1184 („castrum pyremont“ in einer Bestätigungsurkunde)
um 1276/84durch die Herren von Lippe zerstört
1824Bau eines Aussichtsturms

Quellen und Literatur

  • Heine, Hans-Wilhelm: Die Burg Schell-Pyrmont - Eine Gründung der Erzbischöfe von Köln, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift Burgen und Schlösser 2/2007, S. 77ff,  Braubach/Rhein 2007

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
PyrmontBad PyrmontSchloss2.86
WelsedeEmmerthal-WelsedeHerrenhaus4.45
SchildbergLügdeBefestigungsrest4.65
Aerzen 
Domänenburg
AerzenWasserschloss5.34
HämelschenburgEmmerthal-HämelschenburgSchloss5.36
LügdeLügdeStadtbefestigung6.13
Schwöbber 
Münchhausen
Aerzen-KönigsfördeSchloss7.52
BomhofLügdeverschwundene Burg8.09
HerlingsburgLügdeWallburg8.54
OhrEmmerthal-OhrHerrenhaus8.55
OhsenEmmerthal-HagenohsenSchloss9.70

Eintrag kommentieren