Lage

Land:Frankreich
Region:Grand Est
Départment:Bas-Rhin
Arrondissement:Saverne
Canton:Saverne
Ort67700 Haegen
Lage:auf einem Felsvorsprung oberhalb Saverne
Koordinaten:48.718807°, 7.332065°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

romanische Burganlage mit isoliertem Wohnturm


Erhalten: Bergfried, Mauerrreste, Keller



Turm


Turmdaten

freistehender romanischer Bergfried im Ostteil der Anlage
Form:quadratisch
Höhe:ca. 25 m
Grundfläche:9,60 x 9,60 m
Mauerstärke:2,5 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Abtei MaursmünsterErbauer
Herren von Geroldseck

Historie

12.Jh.erbaut
1471zerstört
1486zerstört
1980–89archäologisch untersucht

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Petit Geroldseck 
Neu-Geroldseck
Klein-Geroldseck
HaegenSARuine0.48
Haut-Barr 
Hohenbarr
Hochbarr
Borra
Borre
Borr
Barr
Hohbarr
67700SaverneSARuine0.81
Greifenstein 
Greiffenstein
Griffon
67700SaverneSARuine1.89
Saverne 
Altes Bischöfliches Schloss
Oberhof
Zabern
Schloessel
67700SaverneSASchloss3.43
Saverne 
Neues Bischöfliches Schloss
Unterhof
Zabern
Rohan
67700SaverneSASchloss3.51
Ochsenstein 
Großes und Kleines Schloss
Wachelheim
Château d'Ochsenstein
67440ReinhardsmunsterSARuine4.66
Danne57370Danne-et-Quatre-VentsSRBGBurgrest5.63
Lutzelbourg 
Lützelburg
LutzelbourgSRBGRuine5.92
Einartzhausen 
Château d'Einartzhausen
PhalsbourgSRBGSchloss7.38
Allenwiller 
Allenweiler
67310AllenwillerSAWehrkirche7.74
Steinbourg 
Château de Steinbourg
Steinberg
Steinburg
67790SteinbourgSASchloss8.14
Warthenberg 
Daubenschlagfelsen
67330Ernolsheim-lès-SaverneSABurgrest8.95

Quellen und Literatur

  • Biller,  Thomas /  Metz,   Bernhard: Die Burgen des Elsass 1. Die Anfänge des Burgenbaus im Elsass (bis 1200),  München 2018
  • Morley,  Alain: Bas-Rhin. Le Guide des Châteaux de France 67,  Paris 1981
  • Parc naturel régional des Vosges du Nord (Hrsg.): Parc Naturel Regional des Vosges du Nord - Les chateaux fort 1980
  • Wolff,  Felix: Elsässisches Burgenlexikon,  Frankfurt/Main 1979