Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
Zollernalbkreis
Ort72393 Burladingen-Melchingen
Lage:500 m sö der Kirche von Melchingen
Koordinaten:48.355144°, 9.153901°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Burgtor mit Torzwinger, Bergfried mit südlich angrenzenden donjonartiges Gebäude (Vorderhaus), Badstubenhaus, Hinterhaus im Norden, mit Tuffquadern ausgemauerte Zisterne nahe der östlichen Umfassungsmauer, weitere Zisterne im mittleren Burghof, Anlage von bogenförmigen Wall mit Graben geschützt


Erhalten: Ringmauer, Gebäudereste



Maße

Burgfläche ca. 65 x 100 m
Badstubenhaus ca. 10 x 14,20 m
Hinterhaus 11,70 x 29 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von MelchingenErbauer
Stadtgemeinde Burladingen

Historie

um 1110 (Adilbert von Melchingen)
1464vielleicht bereits unbewohnt
um 1555als Burgstall erwähnt
1979–1984Instandsetzung der Ruine (Leitung Architekt Wilfried Pfefferkorn)
ab 2013Fortsetzung der Instandsetzungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Käpfle72393Burladingen-MelchingenZOLLWallburg1.65
Salmendingen 
Altes Schloss
72393Burladingen-SalmendingenZOLLBurgrest2.37
Hohenerpfingen 
Erpfingen
Schnatren
72820Sonnenbühl-ErpfingenREUTRuine2.52
Aufhofen72393Burladingen-Stetten-AufhofenZOLLverschwundene Burg3.09
Holstein 
Höllstein
Hölnstein
72393Burladingen-Stetten unter HolsteinZOLLRuine3.61
Kobel72393Burladingen-Stetten unter HolsteinZOLLWallburg3.76
Talheim72116Mössingen-TalheimTUEBverschwundene Wasserburg4.52
Hohenringingen 
Nähburg
72393Burladingen-RingingenZOLLRuine5.08
Andeck72116Mössingen-TalheimTUEBBurgrest5.85
Ringelstein 
Ringingen
Aloisschlössle
72393Burladingen-RingingenZOLLRuine5.86
Falken 
Großer und Kleiner Falken
Große und Kleine Falkenburg
72393BurladingenZOLLBurgrest6.81
Hochwacht72393BurladingenZOLLBurgrest7.13
Haideck72818TrochtelfingenREUTBurgrest7.54
Trochtelfingen 
Alte Burg
72818TrochtelfingenREUTBurgrest8.08
Werdenberg72818TrochtelfingenREUTSchloss8.47
Trochtelfingen 
Hoher Turm
72818TrochtelfingenREUTStadtbefestigung8.50
Hasenfratz 
Fratzenhas
72393Burladingen-GauselfingenZOLLRuine8.81
Mössingen72116MössingenTUEBverschwundene Burg8.88
Leckstein 
Lägstein
Lechstein
Reckstein
72393Burladingen-GauselfingenZOLLRuine9.20
Stöffeln 
Stöffelberg
Alte Burg
Alt Stöffeln
Stöffelburg
72770Reutlingen-GönningenREUTRuine9.22
Hielock72818Trochtelfingen-MägerkingenREUTBurgrest9.28
Hohenjungingen 
Jungingen
Affenschmalz
72417JungingenZOLLBurgrest9.34
Lichtenstein72805LichtensteinREUTSchloss9.59
Alter Lichtenstein 
Alt-Lichtenstein
72805LichtensteinREUTBurgrest9.78

Quellen und Literatur

  • Pfefferkorn,  Wilfried: Burgruine Melchingen, Stadt Burladingen, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 2/2017 S.126ff,  Braubach/Rhein 2017
  • Pfefferkorn,  Wilfried: Die Burgruine Melchingen auf der Schwäbischen Alb, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 1/2010, S. 1ff,  Braubach/Rhein 2010
  • Schmitt,  Günter: Burgen, Schlösser und Ruinen im Zollernalbkreis,  Ostfildern 2007
  • Schmitt,  Günter: Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5,  Biberach 1993