Burgruine Hohenerpfingen

Erpfingen, Schnatren 

Burgruine Hohenerpfingen (Erpfingen, Schnatren) in Sonnenbühl-Erpfingen

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
LandkreisReutlingen
Ort72820 Sonnenbühl-Erpfingen
Lage:sw von Erpfingen über dem Erpftal
Geographische Lage:48.34795°,   9.186195°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Anlage mit Vor- und Kernburg, Tor mit gotischer Pforte, polygonale, schildmauerartige Frontwand mit Bruchsteinmauerwerk, dreigeschossiges Turmhaus, untere Burg mit Gebäuderest (ca. 8 x 10 m)

Erhalten: Ruine des Turmhauses


Maße

Vorburg ca. 220 qm

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Salmendingen
Gemeinde Erpfingenum 1800
Graf Wilhelm von Württemberg1838 Kauf
Graf von Württemberg

Historie

um 1100–1150erbaut
14.Jh.erwähnt
nach 1385verfallen
1985Instandsetzung der Ruine (Leitung Architekt Rudolf Brändle)


Ansichten

 Alexander Willig
 Alexander Willig Alexander Willig


Quellen und Literatur

  Schmitt, Günter [1993]:  Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5, Biberach 1993


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
AufhofenBurladingen-Stetten-Aufhofenverschwundene1.61
Holstein 
Höllstein
Hölnstein
Burladingen-Stetten unter HolsteinBurgruine"1.85
KobelBurladingen-Stetten unter HolsteinWallburg"2.50
Hohenmelchingen 
Melchingen
Burladingen-MelchingenBurgruine"2.52
KäpfleBurladingen-MelchingenWallburg"3.55
Salmendingen 
Altes Schloss
Burladingen-SalmendingenBurgrest"4.83