Burgruine Helfenberg


Copyright © Jürgen Brückner bei Google Maps

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Franken
LandkreisHeilbronn
Ort74360 Ilsfeld-Auenstein-Helfenberg
Lage:auf einer Spornkuppe über dem Schozachtal
Geographische Lage:49.063261°,   9.312308°

Beschreibung

Große Wohnburg in Spornlage mit Wohnturm und Bergfried-Schildmauer


Kapelle

Schlosskapelle von 1655


Turm

Bergfried

Form:rechteckig
Höhe:12,00 m
Grundfläche:15,60 x 10,85 m
(max.) Mauerstärke:3,50 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Helfenbergals Erbauer
Werner von Sturmfeder1370
Württemberg1456
Herren von Gaisberg1746

Historie

um 1250 für die Herren von Helfenberg errichtet
1259 (in einer Urkunde des Klosters Lichtental)
1579Durchführung von Aus-/Umbauten
nach 1832verfallen


Quellen und Literatur

  Pfefferkorn, Wilfried, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) [1989]:  Die Burgruine Helfenberg, in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 89/2, S. 66ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein 1989


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
WildeckAbstattBurg"0.91
Hohenbeilstein 
Beilstein
BeilsteinBurgruine"2.46
Besigheim 
Untere Burg
Waldhornturm
Besigheimteilweise2.53
Hohenbeilstein 
Unteres Schloss
BeilsteinSchloss"2.54
Wüstenhausen 
Landturm
Ilsfeld-WüstenhausenWarte"3.32
StettenfelsUntergruppenbachBurg"3.62
Gronau 
Sankt Cyriakus
Oberstenfeld-GronauWehrkirche"3.95
WunnensteinGroßbottwar-WinzerhausenBurgruine"4.56
IlsfeldIlsfeldStadtbefestigung"4.96