Burgrest Hohenstaufen


Copyright © Harald Fliegel

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Mittlerer Neckar
LandkreisGöppingen
Ort73033 Göppingen-Hohenstaufen
Lage:auf hochragendem Bergkegel (Hohenstaufen)
Geographische Lage:48.74272°,   9.716323°

Beschreibung

Unregelmäßige ovale Ringmaueranlage mit zwei Gebäudegruppen, freistehender Bergfried, westlich Hauptburg, östlich Vorburg, durch Trennmauer unterteilt

Nur wenige Spuren findet man heute von der Burg, die den Herzögen von Schwaben nahezu zwei Jahrhunderte lang als Sitz diente. Die 1070 erbaute Stammburg der Staufer wurde 1525 im Bauernkrieg zerstört, nach und nach abgetragen und schließlich 1736 vollständig eingeebnet.

Herkunft des Namens

Vom mittelhochdeutschen stouf = „Berg“.


Turm

Bergfried

Form:rund
Höhe:12,00 m
Außendurchmesser:10,50 m
Innendurchmesser:3,30 m
(max.) Mauerstärke:3,60 m

Maße

Länge des Burgareals ca. 170 m

Historische Ansichten


Bild 1: Ausschnitt aus der Bildlandkarte des Filstales, 1535
Bild 2: Ansicht von A. Kieser, 1685



Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Friedrich von Bürenals Erbauer
StauferStammsitz
Herzöge von Schwaben

Historie

nach 1070erbaut
1525im Bauernkrieg zerstört
1560teilweise abgebrochen
1736abgebrochen
1936/38Durchführung von Ausgrabungen
1967–1971Durchführung von Grabungs- und Sicherungsarbeiten


Ansichten



Copyright alle Bilder © Harald Fliegel


Quellen und Literatur

  Akermann, Manfred [1977]:  Hohenstaufen, 3. Aufl., (o.O.) 1977
  Schmitt, Günter [1988]:  Nordost-Alb. Burgenführer Schwäbische Alb 1, 1. Aufl., Biberach 1988
  Ziegler, Walter, Walter Ziegler (Hrsg.) [1977]:  Stauferstätten im Stauferland, Stuttgart 1977


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Wäscherschloss 
Wäscherburg
Büren
WäschenbeurenBurg"2.82
WäschenbeurenWäschenbeurenAmtshaus"2.93
BurrenWäschenbeurenBurgrest"2.93