Berga

Dryfels, Berga, Trifels, Drifelsen, Drifels

teilweise erhaltenes Schloss


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisGreiz
Ort07980 Berga (Elster)
Adresse:Schlossberg 1
Lage:auf einem auf drei Seiten steil abfallenden Bergsporn nw der Stadt
Geographische Lage:50.756614°, 12.16474°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Zwei- und dreigeschossige dreiteilige Renaissance-Anlage, Reste der Außenmauern mit großen Sandsteinquadern

Die Ritter von Berga waren Dienstmannen der Herren von Lobdeburg.

Herkunft des Namens

Das Schloss wurde angeblich auf drei Felsen errichtet. Der Name „Dryfels“ stammt allerdings erst aus dem 19.Jh.

Turm

Bergfried

Der Bergfried stand in der Mitte der Anlage und wurde 1767 abgebrochen.
Form:rund
ursprüngliche Höhe:45 m
Außendurchmesser:9,00 m
(max.) Mauerstärke:3,00 m

Kapelle

Die Kapelle von 1760 wurde abgebrochen.

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Ritter zu Berga (1266)als Erbauer
Landgrafen von Thüringen1358
Heinrich der Rote, Vogt von Weida1373 als Pfand
Vögte von Weida1427
Wettiner1445
Herren von Watzdorf
Herzöge von Sachsen–Weimar–Eisenach1815

Historie

13.Jh.erbaut
1266 (Herren von Berga)
16.–18. Jh.Umbau der Anlage zum Schloss
um 1760Ausbau der Anlage, Bau des Torhauses
1767Abbruch des romanischen Bergfrieds
1994ausgebrannt
Ende 2011/Anfang2012 Abbruch von Teilen der Anlage wegen Einsturzgefahr

Ansichten



Bild 2: © Lothar GroßBild 3: © Lothar GroßBild 4: © Lothar GroßBild 5: © Lothar GroßBild 6: © Lothar Groß

Quellen und Literatur

  • Bienert, Thomas, Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (Hrsg.) (2019). Aus den Augen, aus dem Sinn?, 1. Aufl., Erfurt
  • Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd (2020). Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 3, 1. Aufl., Quedlinburg
  • Köhler, Michael (2003). Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze, 2. Aufl., (.o.O.)
  • Landesamt für Archäologie, Sven Ostritz (Hrsg.) (2005). Landkreis Greiz. Archäologischer Wanderführer Thüringen 5, 1. Aufl., Langenweißbach
  • Pludra, Heiko (1997). Schloss Dryfels in Berga an der Weißen Elster, in: Burgen und Schlösser in Thüringen 1997, S. 92ff, 1. Aufl., Jena
  • Schulz, Kathrin (2011). Alle Schlossträume in Berga ausgeträumt, in: Thüringische Landeszeitung, 7. Dezember 2012, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Wahl 
Schlösschen
Albersdorf
Der Wahl
Berga (Elster)-Albersdorfverschwundene Burg0.75
MarkersdorfBerga (Elster)-MarkersdorfHerrenhaus1.32
TeufelskanzelMohlsdorf-Teichwolframsdorf-GroßkundorfWallburg1.96
WolfersdorfBerga (Elster)-WolfersdorfHerrenhaus2.93
EndschützEndschützHerrenhaus3.90
Hühnerhäusel 
Querfurt
Rüßburg
Altes Schloss
Perfert
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf-WaltersdorfBurgrest4.27
Der DachshügelBerga (Elster)-GroßdraxdorfWallburg4.30
GauernGauernverschwundenes Herrenhaus4.42
Mosen 
Mosenburg
Hain
Wünschendorf-MosenHerrenhaus4.78

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Social Media Links