Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Mittelfranken
LandkreisWeißenburg-Gunzenhausen
Ort91785 Pleinfeld-Sandsee
Lage:auf dem 455 m hohen Weinberg über dem Tal der Schwäbischen Rezat
Koordinaten:49.115681°, 11.021588°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Höhenburg, Zugang über barocke Brücke und Toranlage in der Ringmauer, eckiger Pulverturm in der SO-Ecke, Brunnenanlage im Zentrum des Burghofes

Turm

Turmdaten

runder freistehender Bergfried mit Unterbau aus Buckelquadern
Form:rund
Höhe:27 m
Außendurchmesser:9,5 m
Höhe des Eingangs:8 m
Mauerstärke:3 m

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,8 m, Höhe 12 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Hochstift Eichstätt1302 Kauf,1803 säkularisiert
Bayern1803
Carl Friedrich Fürst von Wrede1815/17
Familie von Wrede

Historie

Ende 12.Jh. für die Grafen von Hirschberg errichtet
1250erwähnt
nach 1302Nutzung als Amts- und Jagdschloss
1462im Ersten Markgrafenkrieg beschädigt
1467Beseitigung der Kriegsschäden unter Bischof Wilhelm von Reichenau
1572Aus- und Umbauten unter Bischof Martin von Schaumberg
1621Ergänzung des Berings durch einen Wehrerker
1632/36im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen eingenommen
seit 1660Wiederaufbau unter Fürstbischof Marquard II. Schenk von Castell
1782Beseitigung von Schäden am Bergfried nach einem Blitzschlag
nach 1817saniert
um 1830Abbruch des alten Palas

Quellen und Literatur

  • Bach-Damaskinos,  Ruth: Schlösser und Burgen in Mittelfranken 1993
  • Bosl,  Dr. Karl (Hrsg.): Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7,  Stuttgart 1981