verschwundene Burg Quast

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisAnhalt-Bitterfeld
Ort39261 Zerbst/Anhalt-Lindau-Quast
Lage:am südlichen Ende von Quast
Geographische Lage:52.051924°,   12.128216°

Beschreibung

Ursprünglich slawische Wasserburg, Barockschloss mit insgesamt fünf verschiedenen Bauphasen

Das Schloss war ehemalige Residenz der Fürsten von Anhalt-Zerbst, von denen die russische Zarin Katharina II. abstammte.

Innenausstattung

Ehemalige Suite Johanna Elisabeths mit rekonstruiertem ersten und zweiten fürstlichen Vorzimmer, zerstörte Jugendzimmer der Zarin im zweiten Obergeschoss.


Parkanlage

Schlosspark mit Reitbahn, Marstall und Teehäuschen


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Quastals Erbauer

Historie

1315 („Ulricus Quast“)


Quellen und Literatur

  Dauer, Horst [1999]:  Schlossbaukunst des Barock von Anhalt-Zerbst, 1. Aufl., Köln 1999
  Deutsche Stiftung Denkmalschutz (Hrsg.) [2017]:  Anerkennung für große Engagement, 1. Aufl., Bonn 2017
  Herrmann, Dirk [2005]:  Schloss Zerbst in Anhalt. Geschichte und Beschreibung einer vernichteten Residenz, 2. Aufl., Regensburg 2005
  Herrmann, Dirk [2009]:  Schloss Zerbst in Anhalt. Kleine Kunstführer 2746, 2. Aufl., Regensburg 2009
  Sobotka, Bruno J. (Hrsg.) [1994]:  Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt, 1. Aufl., Stuttgart 1994


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
LindauLindauBurgruine"2.59
IsterbiesMöckern-IsterbiesGutshaus"4.01
IsterbiesMöckern-Isterbiesneuzeitliche4.42