Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisRhön-Grabfeld
Ort97616 Bad Neustadt an der Saale
Adresse:Salzburgweg
Lage:im Wald über Bad Neustadt, über das Rhön-Klinikum erreichbar
Koordinaten:50.320655°, 10.230374°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

ausgedehnte, unregelmäßig viereckige Ganerbenburganlage, Ringmauer mit Torturm und Wehrtürmen, vorgelagerter Graben, ehemals vier eigenständige Ganerbensitze
Von den ehemaligen Ganerbensitzen auf der Burg blieb nur der Sitz der Voite von Salzburg erhalten, der heute Wohnsitz der Freiherren von Guttenberg ist.

Erhalten: Umfassungsmauern, Torturm, Kapelle, Südburg


Reliefansicht im BayernAtlas



Turm


Turmdaten

Höhe:27 m

Maße

Gesamtfläche ca. 1 ha
Länge der Ringmauer ca. 450 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie von und zu Guttenberg1888
Johannes Freiherr von und zu Guttenberg

Historie

um 1150 für die Herren von Salzberg errichtet
1161erwähnt
um 1170Fertigstellung der Ringmauer
um 1190Bau zweier Ansitze für Dienstmannen des Würzburger Bischofs
ab 1220Bau fünf weiterer Burgmannensitze
1220/30Bau des Torturms
1230/40Bau eines Bergfrieds auf dem Ansitz der Herren von Voite
um 1250Ausbau und Erhöhung des Palas am SO-Eck
1525im Bauernkrieg beschädigt
nach 1580spätgotische Umbaumaßnahmen
1722erste Abbruchtätigkeiten
1928/29Durchführung von Instandsetzungsarbeiten
nach 1970umfassende Sanierung der Anlage

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Neuhaus97616Bad Neustadt an der SaaleRGSchloss0.32
Brendlorenzen 
Brend
Sankt Johann Baptist
97616Bad Neustadt an der Saale-BrendlorenzenRGangebliche/vermutete
Wehrkirche/Friedhofs-
/Kirchhofbefestigung
1.35
Salz 
Veitsberg
97616Bad Neustadt an der SaaleRGBurgrest2.69
Rödelmaier97618RödelmaierRGSchloss3.28
Heustreu 
Epiphania Domini
97618HeustreuRGBefestigungsrest4.15
Eichenhausen97618Wülfershausen (Saale)-EichenhausenRGSchlossrest5.17
Hollstadt 
Sankt Jakobus Major
97618HollstadtRGBefestigungsrest5.54
Lebenhan 
Vorderes und Hinteres Schloss
Löwenhain
97616Bad Neustadt an der Saale-LebenhanRGSchloss5.71
Unsleben97618UnslebenRGWasserschloss6.77
Münnerstadt 
Deutschordensschloss
97702MünnerstadtKISSSchloss8.24
Münnerstadt97702MünnerstadtKISSStadtbefestigung8.28
Alte Burg (Althausen) 
Althausen
97702Münnerstadt-AlthausenKISSverschwundene Burg8.30
Michelskapelle97702Münnerstadt-BurghausenKISSRuine8.88
Michelsberg 
Michelsberg
97702Münnerstadt-BurghausenKISSWallburg8.88
Saal a.d. Saale 
Mariä Himmelfahrt
97633Saal an der SaaleRGangebliche/vermutete
Wehrkirche/Friedhofs-
/Kirchhofbefestigung
8.92
Oberstreu 
Sankt Andreas
97640OberstreuRGKirchenburg9.96

Quellen und Literatur

  • Albert,  Reinhold: Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld, Kulturagentur des Landkreises Rhön-Grabfeld (Hrsg.) 2014
  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994
  • Mediengruppe Main-Post (Hrsg.): Burgen und Schlösser in Unterfranken 2008
  • Rahrbach,  Anton /  Schöffl,   Jörg /  Schramm,   Otto: Schlösser und Burgen in Unterfranken,  Nürnberg 2002
  • Zeune,  Dr. Joachim: Führer durch die Salzburg - Bad Neustadt an der Saale,  Bad Neustadt/Creußen 1994
  • Zeune,  Dr. Joachim: Führer durch die Salzburg,  Bad Neustadt / Creußen 1994