Castellaun

Quintinberg, Burgberg

angebliche/vermutete
verschwundene Wallburg Castellaun

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisTrier-Saarburg
Ort54338 Schweich
Lage:auf einer Buntsandsteinkuppe namens Castellaun östlich des Tiefenbaches, gegenüber der Quintburg
Geographische Lage:49.843827°,   6.7112286°

Beschreibung

Mittelalterliche Anlage, nach Nordosten durch einen Graben abgesichert, schwächer ausgeprägter SW-Graben, keine Bebauungsspuren sichtbar

Unsicher, da keine Reste der Wehranlage nachweisbar. Die Anlage entstand eventuell im Rahmen der Auseinandersetzungen zwischen dem Erzbischof Johann I. von Trier (1190-1212) und dem Grafen von Vianden

Historische Funktion

Gegenburg gegen die Quintburg?


Maße

Innenraum der Anlage ca. 53 x 24 m
Grabenbreite 2,70 m, Grabentiefe ca. 2 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Grafen von Viandenals Erbauer


Quellen und Literatur

  Gondorf, Bernhard [1984]:  Die Burgen der Eifel, 1. Aufl., Köln 1984
  Koch, Karl-Heinz / Schindler,  Reinhard [1994]:  Vor- und frühgeschichtliche Burgwälle des Regierungsbezirkes Trier und des Kreises Birkenfeld, 1. Aufl., Trier 1994


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
QuintTrier-QuintSchloss"2.19
FöhrenFöhrenSchloss"4.14
Auf Soels 
Auf Söls
Auf der Sult
Trier-EhrangWallburg"4.22
Korpeslei 
Korpesley
KordelWallburg"4.76
Burgberg 
Witnerberg
KordelWallburg"4.86