verschwundene Wallburg Biederburg

Biedenburg? 

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisBernkastel-Wittlich
Ort54533 Oberöfflingen
Lage:ca. 1.400 m nö von Karl auf einem der hügeligen Vorsprünge des vielgewundenen Liesertals auf dem linken Ufer
Geographische Lage:50.05074°,   6.818834°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Kleine Abschnittsbefestigung, durch Graben gegen die nach Osten ansteigende Hochfläche abgegrenzt, spätrömischer Ursprung?, Fundamente aus Schieferbruchsteinen und Kalkmörtel

Erhalten: Graben


Herkunft des Namens

Der Name „Biederburg“ stammt von dem Wiesenstreifen „Biederau", der sich zu Füßen der Burgruine ausdehnt.


Bergfried

Form:rechteckig
Grundfläche:15,00 x 6,50 m

Maße

Grabenlänge ca. 6 m, Grabenbreite ca. 3 m, Grabentiefe ca. 1,40 m
Größe der Felsplatte ca. 18 x 7 m
Gebäudegrundriss ca. 14 x 6,5 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Ritter von Öfflingen

Historie

14.Jh. (Erwähnung eines Öfflinger Adelsgeschlechts)
1972nur noch geringe Mauerreste sichtbar
1988Fundort römischer Münzen


Quellen und Literatur

  Gondorf, Bernhard [1984]:  Die Burgen der Eifel, Köln 1984
  Koch, Karl-Heinz / Schindler,  Reinhard [1994]:  Vor- und frühgeschichtliche Burgwälle des Regierungsbezirkes Trier und des Kreises Birkenfeld, Trier 1994


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern