Burg Are

Burgruine in Altenahr

Burg Are Michael Papenberg


Alternativname(n)
Altenahr, Ahrburg

Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Landkreis:Ahrweiler
Ort:53505 Altenahr
Lage:auf mächtigen Felskamm über der Ahrschleife
Geographische Lage:50.517615°,   6.994836°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Ausgedehnte Höhenburg, anschauliche Reste von Tor und Vorburg auf halber Höhe, unregelmäßig viereckige Hochburg an der Südecke ein Torturm mit Spuren des anschließenden Palas und Reste weiterer Türme

Im Rahmen einer Schenkung ging die Burg 1246 in den Besitz des Erzstifts Köln über und wurde zum Verwaltungssitz und zeitweise sogar zum Staatsgefängnis der Kölner Erzbischöfe. Die im 14. und 15. Jahrhundert stark ausgebaute Burg wurde 1714 gesprengt und danach als Steinbruch genutzt.

Erhalten: Reste von Tor und Vorburg, Torturm mit Resten eines Palas und anderer Türme, Wehrmauer der Südseite


Kapelle


 Güwy, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons


dreischiffiger romanischer Sakralbau südlich unterhalb des Bergfrieds an der Mitte der Ostseite, vermutlich Doppelkapelle um 1200 mit westlicher Vorhalle

Bergfried

Form:quadratisch
Grundfläche:7,50 x 7,50 m

Historische Ansichten
Burg und Toranlage Gymnicher Porz, Johann Wilhelm Schirmer, um 1831/33

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Graf Theoderich von Areals Erbauer
Grafen von Are–Hochstaden1205
Rainald von Dassel, Erzbischof von Köln1161 Öffnungsrecht
Erzstift Köln1246 als Schenkung

Historie
um 1100erbaut
1121/24 („Ara“)
13. Jh.Bau von Bergfried und Kapelle
1374Ausbau der Burg unter Bischof Walram
1426Erweiterung des Palas nach Süden, Bau des „Grauen Turms“
16. Jh.Sanierung des Bergfrieds, Bau eines neuen Back- und Brauhauses
1689/90durch französische Truppen nach neunmonatiger Belagerung eingenommen
1714Sprengung der Burg durch kölnische Truppen auf Befehl Kurfürst Joseph Clemens, anschließend Nutzung als Steinbruch
1997–1999Sanierung der Ruine

Ansichten
 Quelle: Sir Gawain, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia) Michael Papenberg
 Michael Papenberg Michael Papenberg: Gymnich-Haus
 Michael Papenberg: Gymnich-Haus

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Herrenhaus AltenahrAltenahrHerrenhaus0.15
Burg KreuzbergAltenahr-KreuzbergBurg1.65
Burg SaffenburgMayschoßBurg2.03
Kloster MarienthalDernau-MarienthalKloster4.96

Quellen und Literatur
  Gondorf, Bernhard [1984]:  Die Burgen der Eifel, Köln 1984
  Otzen, Hans [2000]:  Burgen und Schlösser rund um Bonn, Bonn 2000


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt