Neuenberg

Neuenburg

Burgruine


Quelle: Carsten Becher, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Oberbergischer Kreis
Ort51789 Lindlar-Scheel
Lage:zwischen Scheel und Gimborn im Hochwald auf dem Neuenberg
Geographische Lage:51.056855°, 7.445444°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Einst mächtige Höhenringburg auf der Kuppe eines länglichen Bergrückens, vermutlich ohne Bergfried, umlaufender Wall und tief eingeschnittener Graben, sechseckige Kernburg mit vorgelagerter Vorburg, hufeisenförmige Bastion an der Nordseite, Reste eines saalartigen Baus

Historische Funktion

Ehemalige Grenzfeste der Grafen von Berg nach Osten gegen die Grafen von der Mark

Maße

Grabenbreite ca. 10 m, Grabentiefe ca. 5 m
Burgfläche ca. 55 x 40 m
saalartiger Bau ca. 35 x 10 m
Höhe des Mauerrestes ca. 8 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Grafen von Bergals Erbauer
Grafen von Gimborn
von Schwarzenberg
Freiherren von Fürstenberg zu Gimborn

12./13.Jh. für die Grafen von Berg errichtet
1267erwähnt
15. Jh.Errichtung eines Neubaus
1632im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen beschädigt
nach 1652/53Wiederaufbau
nach 1663abgebrochen
1973Sicherungsmaßnahmen

Ansichten




Quelle: Carsten Becher, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Quellen und Literatur

  • Brendler, Albrecht (2008). Burgen - Schlösser - Adelssitze - Eine Entdeckungsreise zu den historischen Zentren der Macht im Oberbergischen Land, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Wollschläger, Hermann Maria (1991). Burgen und Schlösser im Bergischen Land, 2. Aufl., Köln


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz(km)Bild
NameOrtArtDistanz(km)Bild
EibachLindlar-ScheelWasserburgruine0.56
GimbornMarienheide-GimbornSchloss2.14
Nagelsgaul 
Haus Gaul
Wipperfürth-KlüppelbergRittersitz4.57
LützinghausenGummersbach-LützinghausenHerrenhaus4.94

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Historie
Bilder
Umkreis
Letzte Änderung
Mr
24
2018