Schloss Freienfels

Schloss in Hollfeld-Freienfels

Schloss Freienfels Gemeinde Hollfeld


Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberfranken
Landkreis:Bayreuth
Ort:96142 Hollfeld-Freienfels
Adresse:Freienfels 56
Lage:auf einem etwa 40 m hohen Dolomitfelsen über Ostufer der Wiesent
Geographische Lage:49.960452°,   11.254667°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Gut sichtbar erhebt sich über dem Ort das von den Herren von Aufseß begründete Schloss, zuletzt 1693 - 1701 neu erbaut. Es ist vom Tal durch steil abfallenden Fels und von der Bergseite durch zwei Gräben geschützt.

Innenausstatttung

Räume mit Stuckarbeiten des Bamberger Hofstuckateurs Franz Jacob Vogel

Park

Verwilderter historischer Schlosspark


Herkunft des Namens

Standort auf freiem Grund, auf „freiem Fels“


Kapelle


 Images from Wiki Loves Monuments 2014, DE-BY, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons


Die Schlosskapelle ist heute katholische Pfarrkirche.

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Ritter Otto von Aufseßals Erbauer
Albrecht II. von Aufseß trägt seine Anteile an den Burgen Unteraufseß und Freienfels dem Burggrafen Friedrich V. zu Lehen auf1374
die Brüder Heinrich II. und Konrad III. von Aufseß tragen ihre Anteile an Freienfels dem Bamberger Bischof zu Lehen auf, darauf kommt es zur Fehde zwischen den Aufseß und dem Burggrafen zu Nürnberg1378
der letzte freieigene Rest der Burg wird dem Hochstift zu Lehen aufgetragen1510
die Herren von Aufseß lösen das Lehen vom Bistum Bamberg aus1681
Verkauf der ruinösen Anlage an den Domkapitular von Bamberg und Würzburg, Carl Siegmund von Aufseß1690
Verkauf des Schlosses durch die Familie von Aufseß, wechselnde Besitzer des Schlossesnach 1867
Verkauf des Schlosses durch Joseph Ferdinand Graf von Spreti an den Fabrikanten und Geheimen Kommerzienrat Edmund Meinel von Tannenberg21. April 1921
Land Bayern1949
Familie Roß1966
Stephanie Badenheuer und ihr Mann Dominik Weiss2013

Historie
um 1283/1300erbaut
1338 (Ersterwähnung beim Tode Ottos I. von Aufseß, die Burg ist freies Eigen)
1525Zerstörung der Burg im Bauernkrieg durch die Hollfelder, anschließend Wiederaufbau durch Ritter Pankraz von Aufseß
1616Jakob Siegmund von Schaumberg und der Hollfelder Vogt Eppenauer erstürmen mit einigen hundert Mann die Burg
1618/48Besetzung der Burg im Dreißigjährigen Krieg durch die Schweden und die Bamberger
1693/1701Abbruch der alten Burg und Neubau eines barocken Schlosses für den Domdechanten Karl Siegmund von Aufseß
1718Ausbau des Schlosses zur kleinen Residenz unter Philipp Friedrich von Aufseß
1806Nutzung als Kriegsgefangenenlager im 4. Koalitionskrieg
1921–1926Restaurierung des Schlosses
seit 2014wieder teilweise zugänglich für Veranstaltungen und Führungen
April 2021Beginn von Sanierungsarbeiten an Dach und Fassade

Ansichten
 Gemeinde Hollfeld Dieter Thurm, Kleinostheim
 Dieter Thurm, Kleinostheim Dieter Thurm, Kleinostheim
 Dieter Thurm, Kleinostheim

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Wallburg Hoher KnockHollfeld-WiesentfelsWallburg1.05
Burg NeidensteinHollfeld-NeidensteinBurg1.47
Burg RupprechtsteineHollfeld-KainachBurg2.18
Burg KrögelsteinHollfeld-KrögelsteinBurg2.25
Schloss KainachHollfeld-KainachSchloss2.41
Schloss WeiherHollfeld-WeiherSchloss2.63
Schloss WiesentfelsHollfeld-WiesentfelsSchloss2.65
Burg WiesentfelsHollfeld-WiesentfelsBurg2.69
Wallburg TreunitzKönigsfeld-TreunitzWallburg3.41
Burg HollfeldHollfeldBurg3.58
Kirchhofbefestigung WonseesWonseesKirchhofbefestigung3.62
Stadtbefestigung HollfeldHollfeldStadtbefestigung3.68
Wallburg MühlholzAufseß-SachsendorfWallburg4.73

Quellen und Literatur
  Bauriedel, Rüdiger / Konrad-Röder,  Ruprecht, Landkreis Bayreuth (Hrsg.) [2007]:  Mittelalterliche Befestigungen und niederadelige Ansitze im Landkreis Bayreuth, Bayreuth 2007
  Breuer, Tilmann (Bearb.) [1999]:  Bayern I: Franken. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, München 1999
  Eckert, Toni / Fischer,  Susanne / Freitag,  Renate / Hofmann,  Rainer / Tausendpfund,  Walter, Gebietsausschuss Fränkische Schweiz (Hrsg.) [2015]:  Die Burgen der fränkischen Schweiz - Ein Kulturführer, 2. Aufl., (o.O.) 2015
  Kunstmann, Helmut [2000]:  Die Burgen der nordwestlichen und nördlichen Fränkischen Schweiz. Darstellungen aus der Fränkischen Geschichte 20, 2. Aufl., Insingen 2000
  Voit, G. [1984]:  Eine Burgenreise durch die Fränkische Schweiz, Erlangen und Jena 1984


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt