Wasserburg Grimberg

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
StadtGelsenkirchen
Ort45879 Gelsenkirchen-Bismarck
Lage:am östlichen Ufer des Hüller Mühlenbachs
Geographische Lage:51.545111°,   7.125389°

Beschreibung

Dreiteilige, von Gräften umgebene Anlage, verteilt auf fünf Inseln, Herrenhaus rechtwinkeliger Zweiflügelbau mit runden Eckturm an der Nordostecke


Parkanlage

ursprünglich 8,6 ha große Gartenanlage, seit 2006 Naturschutzgebiet


Historische Funktion

Märkische Befestigungsanlage gegen das kölnische Vest Recklinghausen.


Kapelle

die Kapelle wurde 1908 nach Schloss Herten übertragen


Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Wennemar von Grimbergals Erbauer
Ritter von dem Grimberg
Herren von Sobbeum 1350 als Mitgift
Herrn von Grevel
Heinrich von Knippink1540
J. V. Wilhelm von Nesselrode1666
Johann Hermann Franz Reichsgraf von Nesselrode18. Jh.

Historie

vor 1037erbaut
1307 („Winemarus miles de Grintberg“)
1317 („castrum tur Ah“)
um 1550Errichtung eines Neubaus im Renaissancestil
1733–1748Neubau des Nordflügels nach einem Brand (Baumeister Johann Conrad Schlaun
1944/45im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt
1964Abbruch der Ruinen für den Bau des Rhein-Herne-Kanals


Quellen und Literatur

  Kracht, August [1983]:  Burgen und Schlösser im Sauerland, Siegerland und an der Ruhr, 1. Aufl., München 1983


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Crange 
Haus Crange
Herne-CrangeAdelssitz"2.70
Darl 
Haus Darl
Gelsenkirchen-Erleverschwundener2.97
Leythe 
Leythe
Gelsenkirchen-ErleAdelssitz"3.38
Balken 
Haus Balken
Dinsig
Gelsenkirchen-Buerverschwundenes3.66
Bönninghausen 
Burg Muckenheim
Haus Kumpsthoff
Herne-EickelWasserburg"4.43
Dorneburg 
Haus Dorneburg
Herne-Eickelverschwundener4.60
BergeGelsenkirchen-BuerSchloss"4.67