teilweise erhaltene Burg Hardegsen


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisNortheim
Ort37181 Hardegsen
Adresse:Burgstraße 1
Lage:in der NW-Ecke der Stadt auf einem Felsvorsprung über dem Tal des Espolde
Geographische Lage:51.651705°,   9.826773°

Beschreibung

Rechteckige Burganlage, rechteckiges dreigeschossiges „Muthaus“ mit Satteldach, ursprünglich Wohnturm oder Vorratshaus


Turm

Bergfried

Höhe:30,00 m

Maße

Burganlage ca.. 100 x 140 m
Höhe des „Muthauses“ ca. 35 m, Grundfläche ca. 13,5 x 25,5 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von RosdorfMitte 13. Jh.
Herzog Otto von Braunschweig zu Göttingen1379
Stadt Hardegsenseit 1972

Historie

11.Jh? für die Herren von Rosdorf errichtet
1266 (Ludwig von Rosdorf als „Herr der Burg Hardegsen“)
1324Bau des Muthauses für die Ritter Conrad und Ludwig von Rosdorf
im 17. Jh.verfallen
1725–1780Umbau- und teilweise Abbruchmaßnahmen
1974–76restauriert


Ansichten




Quellen und Literatur

  Blaich, Markus C. / Stadje,  Sonja / Kappes,  Kim [2019]:  Die Heldenburg bei Salzderhelden, 1. Aufl., Oldenburg 2019
  Maier, Konrad, Kreisbildstelle Northeim (Hrsg.) [1964]:  Schlösser, Burgen, Wehrbauten im Kreise Northeim, 1. Aufl., (o.O.) 1964
  Rudolph, Benjamin, Deutsche Burgenvereinigung e.V. (Hrsg.) [2020]:  Das Muthaus der Burg Hardegsen (Ldkr. Northeim) - Bau und Besitzergeschichte eines bedeutenden Saalbaus aus dem 14. Jahrhundert, in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 4/2020 S.214ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein 2020
  Weiß, Gerd (Bearb.) [1992]:  Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München 1992


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
HardegsenHardegsenStadtbefestigung"0.19
TrögenHardegsenverschwundene1.88
GladebeckHardegsen-GladebeckHerrenhaus"4.03
HettensenHardegsen-HettensenGutshaus"4.67
AscheHardegsen-AscheKirchenrest"4.87